Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Seligenporten
1. FC Sand
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Fans des SV Seligenporten können es mit Sicherheit nicht oft genug hören, darum schreiben wir es hier noch einmal in aller Deutlichkeit: Neun Spiele, acht Siege, eine Niederlage und Rang zwei in der Bayernliga Nord. Und dazu noch ein Spiel weniger auf dem Konto als Spitzenreiter Eltersdorf. Das geht runter wie Butter. Von der Papierform her wartet am Samstag, 14 Uhr, ein eher kleines Licht in der Bayernliga: Der 1. FC Sand (14.) ist zu Gast in der MARena. Die Mannschaft aus Unterfranken ist in den vergangenen Jahren mehrfach nur um Haaresbreite dem Abstieg entronnen. Auch in dieser Saison läuft es in Sachen Klassenerhalt nicht rosig: Nach zuletzt sieben Spielen ohne Sieg verbuchte der FC endlich wieder drei Punkte (4:1-Sieg gegen Würzburger FV). Obwohl der SV Seligenporten offensichtlich als Favorit ins Heimspiel geht, warnt Trainer Gerd Klaus davor, den Gegner zu unterschätzen: Der Sieg gegen Würzburg habe gezeigt, dass Sand jedes Team dieser Liga schlagen könne. An der Personalsituation hat sich im Kloster nicht viel getan. Nach wie vor steht dem Trainer ein kleiner aber feiner Kader zur Verfügung. Folglich wird sich auch an der Startaufstellung wenig bis nichts verändern. Bernd Rosinger fällt nach wie vor wegen einer Knöchelverletzung aus, Armin Bindner weilt noch in China. ph