Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
Kickers Selb
TSV Kornburg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die beiden Auftaktsiege von Neuling Kickers Selbs, vor allem aber die Aktivitäten auf dem Transfermarkt vor der Saison haben bei der Konkurrenz Eindruck hinterlassen. Die Verpflichtung von Danny Wild, der zuletzt acht Jahre lang für Auerbach und Plauen Regionalliga gekickt hat, spiegelt sich nun auch in der Tabelle wider. Sechs Tore in zwei Spielen sind eine Hausnummer, der 28-Jährige führt die Torjägerliste an. Doch auch der TSV Kornburg hat einen Spezialisten in Sachen Toreschießen in seinen Reihen. Sebastian Schulik schob sich mit seinem Dreierpack vom Mittwoch an die zweite Position. So gesehen prallen im Spiel Selb gegen Kornburg die torgefährlichsten Angreifer aufeinander. Ehe die Kornburger gegen Mitterteich aber die ersten drei Punkte einfahren konnten, hatte TSV-Trainer Klaus Mösle aber erst einmal eine Berg-und-Tal-Fahrt der Gefühle durchzumachen müssen. „Es ist ja nochmal gut gegangen“, so der Trainer, „auch wenn ich eine gewisse Fahrlässigkeit kritisieren musste.“ Vor allem in der ersten Hälfte sei seine Elf mit ihren guten Tormöglichkeiten sehr leichtfertig umgegangen. „Das wäre fast ins Auge gegangen. In Selb darf uns das nicht passieren!“ Die Außenseiterrolle für seine Elf will Mösle nicht anfechten. „Dennoch fahren wir nicht dorthin, um die Punkte kampflos abzugeben“, gibt sich Mösle kämpferisch. „Wir rechnen uns immer etwas aus!“ Auch wenn dem Trainer noch nicht alle Spieler zur Verfügung stehen. // Roland Jainta