Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV Neudrossenfeld
SC 04 Schwabach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Beim TSV Neudrossenfeld ist die aktuelle Saison ein einziges Rätsel. Welche Rolle dabei spielt, dass im Vorfeld dieser Runde der letztjährige Erfolgstrainer Werner Thomas (trotz Rang drei) entlassen worden ist, sei dahin gestellt. Tatsache ist, dass der TSV unter dem neuen Mann Markus Taschner überhaupt nicht in Schwung kommt. "Drossenfeld" ist aktuell Dreizehnter, schon neun Punkte weg von Tabellenplatz zwei. Gerade die letzten beiden Niederlagen mit jeweils fünf Gegentoren sorgten für ungläubiges Kopfschütteln. Dabei heißt es aus Neudrossenfeld, dass die Defensive noch der bessere Mannschaftsteil gewesen sei. Auch SC-04-Trainer Jochen Strobel kann sich ob dieser sportlichen Misere beim TSV keinen Reim machen: "Neudrossenfeld ist noch immer hochkarätig besetzt - um so weniger kann ich die letzten Ergebnisse verstehen! Da waren beim 0:5 in Schwaig schon einige unglückliche Aktionen dabei!" Strobel weiß, dass sich im Fußball sehr schnell Dinge verändern können. "Wir wollen uns gut auf den Gegner vorbereiten und wollen unseren Lauf fortsetzen." Vier Mal am Stück waren die Schwabacher ungeschlagen geblieben. Auch der 4:0-Erfolg in Neudrossenfeld in der Rückrunde der vergangenen Saison sollte der Mannschaft einen Schub geben. Bis auf die angeschlagenen Flo Danner und Jakob Söder und Torwart Dominik Brunnhübner, der nach seiner Verletzung das Training wieder aufgenommen hat, kann Strobel alle Mann mitnehmen. Also auch Timm Raumer, dessen Sperre aus dem Quelle-Spiel sich auf eine Partie reduziert hat. // Roland Jainta