Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
Baiersdorfer SV
FC Vorwärts Röslau
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Baiersdorfer waren zunächst um eine stabile Grundordnung bemüht, kein Team ging in der Anfangsphase hohes Risiko. Die erste Chance setzte Ertac Tonka nach einer Viertelstunde per Heber knapp übers Tor. Auf der Gegenseite zeigten die Hausherren dann auch gute offensive Ansätze. Im Abschluss haperte es noch. Tom Hartlehnerts Schuss war leichte Beute für Keeper Sebastian Blechschmidt. Kurz darauf reichte eine einfache Kombination, um die BSV-Abwehr zu überwinden. Kaan Gezer traf zur Röslauer Führung. Die aber hielt keine drei Minuten. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld schalteten die Krenkicker schnell um, Sven Wächter vollstreckte per Flachschuss zum 1:1. Obwohl sich die Hausherren anschließend um ein weiteres Tor bemühten, trafen die Röslauer, sogar doppelt. Tonka und Anthony Hofweller erhöhten auf 3:1, abermals leistete die BSV-Defensive zu wenig Gegenwehr. Direkt nach dem Seitenwechsel gab es nach einem klaren Foul Elfmeter für Baiersdorf, Marco Joachim erzielte vom Punkt den 2:3-Anschlusstreffer. Und die Krenkicker kämpften um den Ausgleich. Ali Dayan verpasste in der Box eine Joachim-Hereingabe um Zentimeter. Nach knapp 70 Minuten aber machte ein schlimmer Fehlpass im Spielaufbau alles zunichte. Tonka hatte freie Bahn, das 4:2 für die Gäste war ein Geschenk. Kurz vor Schluss spazierten die Röslauer noch einmal durch den gegnerischen Strafraum, Gezer netzte zum 5:2-Endstand ein. ton

Ebert: "Mir tun die Jungs leid"

Der Baiersdorfer SV bleibt auch im achten Spiel der neuen Landesliga-Saison ohne Sieg. Gegen Röslau gab es am Dienstagabend ein bitteres 2:5.