Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Schwaig
TSV Neudrossenfeld
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der vergangene Spieltag hätte für die beiden Gegner vom Freitag nicht unterschiedlicher sein können. Während Schwaig in Kornburg den Dreier einfuhr (2:1), setzte es für Neudrossenfeld eine 2:5-Pleite beim damaligen Tabellenletzten TuS Feuchtwangen. Von diesem Ergebnis will sich Schwaigs Trainer Helmut Rahner aber nicht blenden lassen: "Neudrossenfeld ist ein Schwergewicht in dieser Liga. Sie werden mit der Faust in der Tasche zu uns fahren." Für sein Team gelte weiterhin, "die Liga zu genießen" und die zuletzt eingefahrenen Siege gegen Kornburg und davor gegen Feuchtwangen (4:0) zeigen, dass der Aufsteiger mithalten kann. Vor allem die Defensive steht beim SVS: "Wir lassen hinten wenig zu. Vorne müssen wir manche Chancen noch besser verwerten", so Rahner, der als nächstes Ziel ausgibt, möglichst bald 20 Punkte zu erreichen, was die halbe Miete für den Klassenerhalt bedeuten würde. Rahner muss weiterhin auf Marco Ranft (Sprunggelenkverletzung) verzichten, ansonsten hebt er gerne diejenigen heraus, die hart für den Erfolg arbeiten: "David Sörgel, Stefan Schorr und Christoph Weber waren bisher bei jedem Training, das nötigt mir Respekt ab." Generell, so Rahner, sei sein Team auf einem guten Weg. "Wir müssen immer wieder einen Sprung nach vorne machen, und diese Entwicklung geht über Ergebnisse." // stw