Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Schwaig
Baiersdorfer SV
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Nun hat ihn Schwaig also endlich geschafft, den lang ersehnten Befreiungsschlag. Nach zwölf sieglosen Spielen hat der SVS den ersten Sieg seit über einem Jahr gefeiert. Baiersdorf nahm wie in den vergangenen Wochen mit einer mutigen Spielweise am Spiel teil. Von Beginn an war es eine ansehnliche Partie, beide Mannschaften wählten einen spielerischen Ansatz. Es war dann der Kapitän der Gastgeber, der voranging. Waldmann traf aus 20 Metern zur Führung. Nur wenig später erhöhte Schwaig. Nach einer Ecke stieg Sommer-Neuzugang Danner am höchsten und köpfte ein. So ging es mit einem 2:0 in die Pause, Baiersdorf hätte im ersten Durchgang aber durchaus auch einen Treffer verdient gehabt. Zu Beginn der zweiten Hälfte war es dann wieder Waldmann, der eine Weber-Flanke verwertete und die Vorentscheidung besorgte. Zwei Minuten später beseitigte das Urgestein dann alle Zweifel. Der Baiersdorfer SV kam noch per Elfmeter zum verdienten Anschluss. Wie so häufig zuletzt war es Wächter, der traf. Schwaig steht nach dem Erfolg nun wieder über dem Strich. Schwaig-Trainer Helmut Rahner war erleichtert: "Auf 90 Minuten gesehen geht der Sieg in Ordnung. Es war natürlich unheimlich wichtig, endlich mal wieder einen Erfolg zu feiern. Baiersdorf hat gerade in der ersten Hälfte gut mitgespielt und kam zu Torchancen, doch die Defensive hat uns viel angeboten. Es freut mich, dass Waldmann, der stets mit gutem Beispiel vorangeht, sich so belohnen konnte. Wir wissen diesen Sieg aber schon auch einzuordnen."