Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
BSC Woffenbach
VfB Straubing
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Straubinger starteten aktiver und gingen durch David Smolak schon früh in Führung, der unhaltbar für BSC-Keeper Christopher Blank einschoss. Davon angestachelt wurde nun Woffenbach munterer, Rene Zeltner hatte nach knapp 25 Minuten die vielversprechendste Gelegenheit. Beinahe wäre nach gut einer halben Stunde der zweite Straubinger Treffer gefallen, doch Blank parierte im Eins-gegen-Eins. Auch in der 40. Minute rettete der Schlussmann für seine Woffenbacher. Kurz nach der Pause landete eine Flanke von Andreas Weißmüller auf dem Kopf von Florian Höllrigl, nun stand es 1:1. Die Hausherren waren jetzt überlegen und münzten das auch kurz vor Anbruch der Schlussviertelstunde erfolgreich um: Philipp Mangold drückte eine flache Hereingabe zum 2:1 über die Linie. Höllrigl beseitigte mit seinem souverän verwandelten Foulelfmeter alle Zweifel am Woffenbacher Heimdreier.