Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SC Adelsdorf
1. FC Hersbruck
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Mit 2:1 konnte sich der SC Adelsdorf im Aufsteigerduell in Hagenbüchach durchsetzen. Spielertrainer Denis Weiler freute sich über die Punkte, weniger über den Auftritt: "Positiv ist, dass wir gewonnen haben. Vom Spielerischen war es mit die schlechteste Leistung dieser Saison. Wir haben aber auch schon gut gespielt und nicht gepunktet, von daher sind wir froh über die drei Punkte." Mit dem FC Hersbruck erwartet Weiler eine schwer zu bespielende Mannschaft und will vor allem weiter an der Chancenverwertung arbeiten: "Ich erwarte eine kompakte und robuste Mannschaft. Wir wollen ganz normal unseren Ballbesitzfußball spielen und werden dann auch unsere Chancen bekommen, wie in jedem anderen Spiel bisher auch. Die Chancen haben wir nicht immer gut ausgenutzt, daran müssen wir weiter arbeiten", so der Spielertrainer, der "mindestens einen Punkt" als Ziel ausgibt. Nach dem 1:1 gegen den TSV Burgfarrnbach wartet der FC Hersbruck nun seit sechs Spielen auf einen Sieg. Dabei wäre im Heimspiel gegen den TSV durchaus mehr drin gewesen: "Wir haben sehr gut begonnen und müssen mindestens zwei Tore machen. Burgfarrnbach trifft mit der ersten Gelegenheit, und ab da war es dann von uns nicht mehr gut. Das Unentschieden war gerechtfertigt", so Trainer Stefan Erhardt. Den SC Adelsdorf schätzt er als besonderen Aufsteiger ein: "Sie haben sich nochmal gut verstärkt und stehen mit 16 Punkten für einen Aufsteiger außergewöhnlich gut da. Wir wissen, dass uns eine schwere Aufgabe erwartet."