Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SC Aufkirchen
TSV Greding
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Aufkirchen hat in der Nachspielzeit in Deutenbach wegen eines umstrittenen Elfmeters den sicher geglaubten Punkt noch verloren. Mit dem elften Platz und sechs Punkten nach dem fünften Spieltag kann der Landesliga-Absteiger nicht ganz zufrieden sein. Ein Heimsieg würde die Bilanz um einiges verbessern. Trainer Josef Pelczer erwartet einen defensiv starken Gegner: "Greding hat unter dem neuen Trainer Jürgen Schmid eine neue Qualität in der Defensive gewonnen. Es wird schwer gegen, sie ein Tor zu erzielen. Wir werden weiterhin um jeden Punkt kämpfen, was aufgrund der Personalsituation schwierig ist. Die Mannschaft zeigt aber weiterhin eine tolle Moral." Personell ist die Lage beim SC Aufkirchen angespannt und es kommen derzeit nach jedem Spiel neue Verletzte hinzu. Sicher fehlen werden die Dauerverletzten Beck, Bernecker, Sauter und Weigel sowie die Urlauber Bösenecker, Buckley und Kolb. Auf der Kippe stehen Kreuchauf, Tobias Babel, Jonas Schöllhammer und Wastensteiner. Der TSV Greding musste in der Vorwoche gegen den starken Aufsteiger TV Hilpoltstein die erste Saisonniederlage hinnehmen. Mit zehn Punkten steht die Schmid-Elf immer noch auf einem hervorragenden dritten Platz. Der Trainer eine schwere Aufgabe vor sich und seiner Mannschaft: "Aufkirchen hat eine sehr gute Qualität, doch sind sie noch nicht ganz im Rhythmus. In der Offensive sehe ich sie sehr stark. Wenn sie Schwächen haben, dann eher in der Defensive. Da sie in der letzten Woche verloren haben, werden sie umso motivierter sein und wollen auf jeden Fall gegen uns gewinnen." Vergangenes Spiel hat sich kein Spieler verletzt, nur Rückkehrer Marco Meyer steht noch auf der Kippe.