Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TV 1879 Hilpoltstein
TSV Freystadt
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Gleich mit einem Dreier startete der Aufsteiger TV Hilpoltstein unter seinem neuen Trainerduo Fabian Schäll und Florian Grau in die neue Saison. Durch eine konzentrierte Defensivleistung und einen Treffer von Benedikt Herzog wurde die etablierte Bezirksligamannschaft des FV Dittenheim knapp besiegt. Gegen den TSV Freystadt genießt der TVH nochmals Heimrecht und trifft auf ein Team, das schon zwei Jahre Erfahrung in der Bezirksliga auf dem Buckel hat. Fabian Schäll möchte auf die gezeigte Leistung aufbauen: “Wir wollen da weitermachen, wo wir letzte Woche aufgehört haben. Freystadt ist eine körperlich robuste und kampfstarke Mannschaft mit einem erfahrenen Trainer. Es wird keine einfache Aufgabe, und ich erwarte ein enges und hartes Spiel wie gegen Dittenheim.” Einen Einstand nach Maß feierte auch der TSV Freystadt von Coach Marco Christ und seinem spielenden Co-Trainer Yasar Kaya beim Saisonstart gegen die SG Herrieden. “Gegen Herrieden hätten wir in Überzahl beinahe noch den Ausgleich kassiert, doch ansonsten bin ich mit der Leistung sehr zufrieden. Wir haben es nochmal unnötig spannend gemacht und müssen daraus lernen. Zum Glück sind wir aber nicht bestraft worden und haben den Sieg nach Hause gebracht”, lautet das Resümee. Gegen den nächsten Gegner sieht er eine schwere Aufgabe vor sich, jedoch ist sein Team auswärts nicht chancenlos: “Hilpoltstein ist für mich kein normaler Aufsteiger. Dittenheim ist keine Laufkundschaft, mit den Spielertrainern werden sie eine gute Rolle in der Bezirksliga spielen. Beide Mannschaften wollen am Freitag mit Sicherheit den ersten Sieg bestätigen und mit sechs Punkten starten.”  Verletzt fehlen werden den Oberpfälzern Tim Loskill sowie Andreas und Markus Forster. Hilpoltsteins Fußballabteilungsleiter Siegfried Zeh freut sich schon riesig aufs Derby. „Das Burgfest beginnt für uns bereits damit. Die Jungs haben extra dafür ein eigenes Trikot designen lassen. Ein Burgfestspiel hatten wir schon lange nicht mehr. Wir hoffen, dass wir die halbe Stadt auf den Sportplatz bringen.“ Zum Derby hat sich der TV drei Aktionen einfallen lassen: „Solange der Vorrat reicht dürfen die Frauen umsonst Hugo schlürfen, für die Kinder haben wir jeweils ein Eis, und für alle gilt: zwei Bier zahlen, drei Bier trinken.“