Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
ESV Ansbach/Eyb
ASV Zirndorf
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Nach der starken Schlussphase wäre für Ansbach/Eyb ein Unentschieden in Wendelstein noch möglich gewesen. In der Nachspielzeit verhinderte das Aluminium, nach einem Schuss von Alexander Armbrüster, den Punktgewinn. Nun treffen die Eisenbahner auf den formstarken Tabellenführer aus Zirndorf. Trainer Jörg Müller erwartet eine Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche: "In Wendelstein haben wir verdient verloren, weil wir lange Zeit zu passiv waren und uns zu wenig getraut haben. Läuferisch müssen wir auch wieder zulegen, wenn wir gegen die sehr stabilen Zirndorfer bestehen wollen. Wieder im Kader ist Stefan Schreiber, der im Training voll belasten kann und hier schonmal zeigt, dass er trotz langer Pause nichts verlernt hat." Gegen den starken Aufsteiger aus Raitersaich baute der ASV Zirndorf seine Siegesserie auf fünf Spiele aus. Das Team von Martin Hermann übernahm nach der Niederlage des TV Hilpoltstein die Tabellenführung. Getrübt wurde die Freude allerdings durch die schwere Verletzung von Andre Robl. Der ASV hat nun insgesamt vier Schwerverletzte, welche allesamt Stammkräfte waren. Dadurch wird es zu Umstellungen in der Abwehr kommen. Hermann möchte auch in Ansbach etwas mitnehmen: "Mit den 20 Punkten bin ich sehr zufrieden. Dank überragender Torhüterleistungen, mit gehaltenen Elfmetern als die Spiele am kippen waren, haben wir die Partien gewonnen. Ansbach/Eyb hat eine gute Qualität in der Offensive, und besonders auf Weingärtner müssen wir aufpassen. Irgendwann werden wir wieder ein Gegentor bekommen oder auch verlieren. In Ansbach wollen wir aber mindestens einen Punkt mitnehmen."