Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Beim Derby in Ansbach/Eyb gab es für den SV Ornbau trotz einem starken kämpferischen Einsatz nichts zu holen (1:3). Im letzten Spiel vor der Winterpause kommt es noch zu einem wichtigen Kellerduell für das Team von Marco Meier. Mit einem Dreier kann der SVO die TSG Roth überholen und eventuell auch den TSV Freystadt überflügeln. Meier blickt auf das Spiel in der Vorwoche zurück: "Es war sehr bitter, dass der Schiedsrichter in der zweiten Spielminute das klare Foul an Florian Sellinger, der aus 18 Metern alleine auf den Torwart zugelaufen ist und dann vom Innenverteidiger im letzten Moment noch zu Fall gebracht worden war, nicht gepfiffen hat. Das war eine spielentscheidende Situation." Meier sah positive Ansätze und analysiert die Begegnung: "Wir sind wieder auf Augenhöhe mit dem Gegner gewesen, jedoch hat Eyb in der ersten Halbzeit aus zwei Chancen zwei Tore gemacht. Die Spieler, die dabei waren, haben leidenschaftlich gekämpft und haben bis zur letzten Minute alles versucht. Wir haben zwei grobe und vermeidbare Fehler in der ersten Halbzeit gemacht und wurden eiskalt bestraft. Beim ersten Gegentor hat die Zuteilung bei der Flanke nicht gestimmt. Beim zweiten Gegentor haben wir 30 Meter vor dem Tor nicht konsequent genug verteidigt. Solche Fehler darf man sich nicht leisten. Bis auf die zwei Fehler war es jedoch tolle Teamleistung." Gegen die TSG Roth heißt es nun nochmals alle Kräfte zu mobilisieren: "Jeder ist sich bewusst, dass es den Charakter eines kleinen Endspiels hat. Mehr brauche ich dazu nicht sagen." Mit einem starken 2:2-Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Weißenburg ließ die TSG Roth in der Vorwoche aufhorchen. Das Team von Anton Hufmann ging sogar kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einem Doppelpack von Miro Struller in Führung. Allerdings liegt die TSG Roth immer noch auf einem Abstiegsplatz. In der Vorrunde trennten sich beide Teams mit einem torlosen Unentschieden. Derweil gibt es eine Neuigkeit vom Transfermarkt: In Roth hat zuletzt Roul Ebersbach mittrainiert. Der aus Coburg stammende Stürmer arbeitet in der Kreishauptstadt und gilt als Neuverpflichtung.