Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
FV Dittenheim
SV Ornbau
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Torjäger Philipp Unöder fällt mit Außenbandriss im Knie auf unbestimmte Zeit aus. Für den Tabellenzweiten ist dies eine Hiobsbotschaft, und Dittenheims Trainer Martin Huber plagen außerdem noch andere Sorgen: ”Wir haben noch nicht in unser gewohntes Spiel hineingefunden. Die Leistung gegen Ansbach war nicht gut, trotzdem haben wir aus den letzten beiden Spielen vier Punkte geholt. Positiv war, dass wir am Ende den 0:2-Rückstand aufgeholt haben.” Gegen den SV Ornbau will er ein besonderes Augenmerk auf deren Leistungsträger legen: “Wir müssen ihre Einzelkönner unter Kontrolle bekommen und damit ist nicht nur Andreas Engelhardt gemeint. Von der Besetzung müsste Ornbau eigentlich weiter oben in der Tabelle stehen.” Für die Begegnung hat sich Huber folgende Marschroute zurechtgelegt: ”Wir müssen gegen eine robuste Mannschaft körperlich dagegenhalten. In den nächsten Wochen müssen wir weiterhin hart arbeiten und wieder zu unserem gewohnten Spiel zurückfinden, um erfolgreich zu sein.” Ornbaus neuer Trainer Patrick Hillgarth trauert noch dem möglichen Sieg aus dem Kellerduell hinterher: ”Nach dem Spiel gegen Roth waren wir sichtlich enttäuscht. Wir betreiben aktuell im Spiel viel Aufwand, ohne uns dafür zu belohnen. Gerade in der zweiten Halbzeit hatten wir einige gute Tormöglichkeiten, um das Spiel zu gewinnen.” Mit einem anderen Kaliber hat es der Vorletzte der Tabelle aber am nächsten Spieltag zu tun: “Dittenheim hat mit die gefährlichste Offensive der Liga. Zudem haben sie mit Selz und Unöder zwei Ausnahmespieler in ihren Reihen. Sie gehen als klarer Favorit in die Begegnung,” sagt Hilgarth, dessen Verletzungssorgen sich noch vergrößert haben: “Neben den verletzten David und Aaron Lederer hat sich nun auch noch Luca Holzschuh gegen Roth verletzt und wird ausfallen. Der Einsatz von Simon Nachtrab ist fraglich.”