Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
ASV Zirndorf
SV Marienstein
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Das Unentschieden für den ASV Zirndorf beim Kirchweih-Spiel gegen den TSV 1860 Weißenburg war wegen der beiden grundverschiedenen Halbzeiten insgesamt verdient. Allerdings musste Markus Schmitt bereits nach 25 Minuten verletzt vom Platz und kann gegen Marienstein nicht auflaufen. Fehlen werden auch die beiden Offensivkräfte Fabian Krapfenbauer und Christoph Vornehm wegen Urlaub. ASV-Trainer Martin Hermann kennt das Team aus Oberbayern aus der letzten Saison: "Wir haben gegen Marienstein einmal gewonnen und einmal verloren, und ich erwarte aufgrund der Ausfälle in der Offensive wieder ein schweres Spiel für uns." Das Team von SVM-Trainer Stephan Zengerle muss die 0:6-Klatsche aus der Vorwoche gegen den starken Aufsteiger aus Wendelstein noch verdauen. Besonders in der zweiten Halbzeit ließ das Team seine Bezirksliga-Tauglichkeit vermissen. Mit einer verstärkten zweiten Mannschaft ist der SVM unter der Woche gegen die SpVgg Roth im Pokal nach Elfmeterschießen ausgeschieden. Zengerle erinnert sich gerne noch an die letzte Saison: “Gegen Zirndorf haben wir nach einem schlechten Start die Wende geschafft. Ich hoffe, dass wir mit einem Sieg wieder in die Spur kommen. Ich erwarte ein intensives Spiel, und dass wir an die Leistungen von Deutenbach und Greding anknüpfen. In der Abwehr müssen wir stabiler auftreten, und in der Offensive müssen wir wieder effizienter werden.”