Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TV 1879 Hilpoltstein
SV Ornbau
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Mit einer Niederlage in Roth hatte man im Hilpoltsteiner Lager wohl nicht unbedingt gerechnet. Trotz einer spielerisch guten Leistung, erarbeitete sich die Mannschaft zu wenige Tormöglichkeiten. Zu den Spitzenteams klafft nun in der Tabelle schon eine kleine Lücke. Beim Derby gegen den direkten Konkurrenten aus Herrieden zog der SV Ornbau mit 0:3 Toren den Kürzeren. Der Gegner war in der Chancenauswertung effizienter und hab mit dem Dreier die Abstiegsplätze verlassen. Marco Meier blickt zurück: "Das Spiel gegen Herrieden war ein Spiegelbild der Saison. Mangelnde Chancenauswertung und Pech mit spielentscheidenden Schiedsrichterentscheidungen. Wir haben das Spiel verloren, obwohl wir wieder mindestens gleichwertig waren. Beim 0:1 haben wir nicht konsequent genug verteidigt." Gegen den heimstarken TV Hilpoltstein steht für das Team von Marco Meier eine schwere Aufgabe bevor.: "Es war von Beginn an klar, dass es eine schwierige Saison werden kann. Wir haben in der Vergangenheit einige Ausfälle zu verkraften und einen dünnen Kader mit vielen jungen einheimischen Spielern. Wir müssen als Mannschaft weitermachen und von Spiel zu Spiel schauen. Ich bin zuversichtlich, dass wir noch unsere Punkte holen werden. Auch in Hilpoltstein ist mindestens ein Punkt drin." Michael Strempfl ist im Urlaub. Simon Nachtrab und Rafael Suchanek sind wieder mit von der Partie.