Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
DJK Weinsfeld
TSV Heideck II
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Mit dem fünften Sieg in Folge hat sich Aufsteiger Weinsfeld auf den vierten Rang vorgearbeitet, das hätte sich wahrscheinlich keiner träumen lassen. Gegen Schlusslicht Heideck setzte die DJK gleich Akzente: In der 2. Minute kam Marco Landkammer aus 16 Metern frei zum Schuss, der Ball flog aber noch einen halben Meter übers Tor. Besser machte es Jonas Bösl in der 6. Minute: Er traf aus ähnlicher Entfernung genau in den Winkel. Heideck schoss in der 19. Minute knapp am Pfosten vorbei, doch Weinfeld blieb am Drücker, Kevin Bittner scheiterte an Keeper Maximilian Metzger (27.), doch mit einer Hereingabe Oliver Hollands erhöhte er auf 2:0 (31.). Heideck kam etwas überraschend heran, DJK-Keeper Jonas Bruckschlögl verschätzte sich beim Herauslaufen und Alexander Haack lupfte ein. Das brachte Rückenwind, doch zwei Heidecker Distanzschüsse verfehlten das Tor. Nach der Pause war Weinsfeld wieder besser im Spiel. Nach einem Freistoß sprang der Ball von der Latte zurück, DJK–Spielertrainer Rene Werthner fand die Lücke und stellte den alten Abstand wieder her (56.). Heideck verpasste einen Treffer mit zwei Distanzschüssen nach einer guten Stunde, kam in der 80. Minute zum 2:3: Nachwuchsspieler Markus Rehm war zu ungestüm, Julian Fochler verwandelte den Foulelfmeter. Doch Oliver Holland marschierte in der 84. Minute von der Mittellinie los und schüttelte alle Heidecker ab: Der Endstand in der 84. Minute.