Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV Cadolzburg
ASV Fürth
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der TSV Cadolzburg spielt bisher eine gute Saison, auch wenn es zuletzt in zwei Spielen nur einen Punkt gab. Die Gegner waren aber auch nicht irgendwer. "Nach unserem tollen 4:4 am Donnerstagabend gegen die Turnerschaft konnten wir am Sonntag gegen eine starke Post und einen überragenden Kühnlein in der zweiten Halbzeit nicht mehr dagegenhalten. Für uns heißt es jetzt Mund abwischen und sich auf den ASV Fürth zu fokussieren." Eine Hiobsbotschaft gilt es zu verarbeiten, denn Florian Bieber, mit dem Coach Manfred Krimm für die Zeit nach der Winterpause fest rechnete, wird erneut auf unbestimmte Zeit ausfallen. Bieber feierte Ende September sein Comeback in der zweiten Mannschaft, nachdem er zuvor wegen eines Kreuzbandrisses fast genau ein Jahr ausgefallen war. Zur Halbzeit musste er ausgewechselt werden. Diagnose: Kreuzbandriss. Die Operation ist für kommende Woche terminiert. Gute Besserung an dieser Stelle! Aber zurück zum Fußball. ASV-Coach Reinhold Fischer musste mit seiner Truppe zuletzt ein 1:2 gegen die DJK Falke quittieren. "Die Niederlage gegen Falke war so unnötig wie ein Kropf, aber verdient, weil wir in keiner Phase das auf den Platz gebracht haben, was wir Woche für Woche trainieren und darum lügt auch die Tabelle nicht. Sollten wir unsere einfachen Fehler und das schwache Zweikampfverhalten nicht ablegen, wird es bald noch etwas dunkler im Keller." Für Fischer wird der Trip nach Cadolzburg zu einer Reise in die Vergangenheit. "Nun geht es zum Aufsteiger nach Sporch, der sich gut positioniert hat und regelmäßig punktet. Ich hatte dort eine sehr schöne und erfolgreiche Zeit, und mit Hummel, Rauch und Bieber trifft man noch auf alte Bekannte. Das 3:7 werte ich als Ausrutscher, den sie gegen uns wieder korrigieren wollen, um weiter mit der unteren Region nicht in Berührung zu kommen. Da haben sie gegen eine erfahrene Mannschaft etwas Lehrgeld bezahlt."