Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV Wolfstein
Henger SV
15.
30.
45.
60.
75.
90.

In einem Derby, das in der ersten Spielhälfte noch auf Augenhöhe stattfand, unterlagen die Gäste aufgrund eines drastischen Leistungsabfalls in der zweiten Spielhälfte. Die Sadikis-Truppe hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel, aber es fehlte immer wieder der letzte Drücker oder der tödliche Pass. Torlos ging es deshalb in die Kabinen. In Hälfte zwei drehte die Pöllet-Truppe auf und fertigte den abstiegsgefährdeten Henger SV mit drei Treffern ab. Nach Lettenbauer-Vorlage netzte Christoph Meier als erster ein. Nach einem Foulelfmeter schraubte der TSV Wolfstein durch Ziegler auf 2:0 hoch. Die Gäste ließen dann die Köpfe hängen und es kam wie es kommen musste: Nach einer Flanke fühlte sich keiner so richtig verantwortlich und Braun schob zum 3:0-Endstand ein. Der TSV Wolfstein konnte somit seinen ersten und auch hochverdienten Dreier nach dem Re-Start einfahren.