Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SC Eckenhaid II
TSV Elbersberg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

„Wir sind seit sieben Spielen ungeschlagen, mit der Ausnahme dieses einen Spiels“ – mit dieser Aussage verkündete Eckenhaids Spieler Niklas Lehneis seine Zufriedenheit nach dem 2:2-Unentschieden gegen eine gute Elbersberger Elf. Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen vom TSV Elbersberg, die sich zwei hochkarätige Chancen erspielten, einzig Keeper von der Grün verdankte die Meisinger-Elf noch das 0:0-Unentschieden. Eigentlich aus dem Nichts ging der Gastgeber dann durch Prietz, der nach deinem starken Eckert Ballgewinn noch herrlich bedient wurde, in Führung. Danach hatten die Hausherren etwas Oberwasser und kamen besser in die Partie. Die Gäste, etwas verwundert, dass sie so einen schlechten Start hatten, kamen aber weiter zu guten Chancen. Der erste Durchgang dieser unterhaltsamen Partie lässt sich damit beschreiben, dass die Gäste das deutliche Chancenplus hatten, die Hausherren aber drei Riesenchancen, aus denen sie Tore machen müssen. Die zweite Halbzeit war ebenso unterhaltsam wie die erste. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem um jeden Ball gekämpft wurde. Dabei wurde auch die Anzahl der Foulspiele erhöht, aber es blieb im Rahmen. Chancen hatten beide Mannschaften zum Torerfolg, teilweise richtig gute. Als es der Sportclub in der Schlussphase versäumte, eine der beiden dicken Chancen zur Vorentscheidung zu nutzen, half dem Gast ein schlampiges Abspiel in Eckenhaids Hintermannschaft zum 1:1-Ausgleich. Nur drei Minuten später kam der TSV zur 2:1-Führung, eine Szene, die Potential für das „Tor des Monats“ hatte. Die Führung für den Gast war auch nicht unverdient. In der Schlussminute setzte sich die Moral des SCE durch und Förtsch nutzte das Chaos im Sechzehner zum 2:2-Ausgleich, was auch der Endstand war.