Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SG Ramsberg/St. Veit
FC/DJK Weißenburg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die SG Ramsberg spielt bislang noch unter ihren Erwartungen, den Schwung aus der tollen Rückrunde konnte die SG bislang nicht in die neue Saison nehmen. "Ich kann es mir nicht wirklich erklären, wir haben uns zum Saisonstart mehr vorgenommen", erklärt Spielleiter Robert Völkel. Seine Mannschaft konnte in den ersten beiden Saisonspielen zwei Punkte holen, zuletzt musste man sich gegen Stopfenheim geschlagen geben. "Stopfenheim hat das Derby angenommen, sie waren in vielen Belangen überlegen. Ich bin überzeugt, dass sie die Überraschung der Saison werden", blickt Völkel auf das Derby zurück. Für das Spiel gegen den FC/DJK Weißenburg erwartet er eine Reaktion der Mannschaft: "Wir müssen die Mannschaft auch in die Pflicht nehmen. Es ist eine Wiedergutmachung fällig, und ich hoffe, dass wir vor heimischer Kulisse eine Reaktion zeigen." Die Gäste dagegen fahren mit Selbstvertrauen nach Ramsberg. Nach dem Unentschieden gegen Stopfenheim konnte der FC/DJK das Stadtderby gegen TSV 1860 Weißenburg gewinnen. "Wir haben uns natürlich sehr über den Derbysieg gefreut", blickt FC/DJK-Trainer Alexander Rottler zurück. "Wir freuen uns vor allem auch über die drei Punkte. Jetzt wollen wir gegen Ramsberg nachlegen, um uns gleich oben festzusetzen." Der Weißenburger Coach beobachtete zuletzt den kommenden Gegner und erkannte die gefährlichen Stürmer der SG: "Wir brauchen eine konzentrierte Leistung. Ramsberg hat starke Offensivspieler, da ist jeder in der Lage zu treffen."