Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
FSV Stadeln II
SV Großhabersdorf
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Gäste stellten zunächst das spielerisch bessere Team und hatte auch deutlich mehr Spielanteile. Dem FSV spielte natürlich das frühe 1:0 in die Karten, das Artur Boxler in der 8. Minute nach einer energischen Balleroberung erzielte. Ausgangspunkt des überraschenden 2:0 war dann wieder Artur Boxler. Seinen scharf vors Tor gezogenen Eckball vollendete Florian Kohl kompromisslos mit dem Kopf. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich die FSV-Zweite weiter gnadenlos effektiv. Oli Mielack vollendete in der 48. Minute den ersten gelungenen Angriff im zweiten Abschnitt zum 3:0. In einem nun ausgeglichenen Spiel erzielte Jan Schmidt in der 70. Minute per Kopf die endgültige Entscheidung. Den tapfer kämpfenden Gästen gelang durch Tim Hutters Alleingang in der 76. Minute zumindest noch der verdiente Ehrentreffer.Veitsbronn bestrafte zu Beginn schläfrig wirkende Emskirchener mit dem 0:1, das Thomas Schilmeier erzielte (10.). Danach hielt Keeper Schmidtlein den TSV im Spiel. In der 30. Minute erzielte Licciardi das 1:1 nach eigenem Ballgewinn. Das 1:2 wenige Minuten später machte Illauer. Noch vor der Pause traf Manciu nach Foul an Licciardi per Strafstoß zum zu diesem Zeitpunkt glücklichen 2:2. Tomic brachte per Strafstoß Veitsbronn erneut in Führung, die Gelfert auf 2:4 ausbauen sollte. Danach kam der TSV nochmals ran und verkürzte durch Kirn auf 3:4. Emskirchen versuchte noch einmal alles, konnte sich aber keine nennenswerte Chance mehr erarbeiten. Im letzten Angriff erzielte der Gast dann das entscheidende 3:5 durch Tiefel.