Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
ASV Vach
SV Euerbach/Kützberg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der ASV Vach hat am Sonntag eine schwere Aufgabe im Titelrennen zu bewältigen. Um 15 Uhr gastiert nämlich der Tabellendritte SV Euerbach/Kützberg in Vach. Schon das Hinspiel verlief relativ eng. Nico Haas brachte die Mittelfranken damals nach wenigen Minuten in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte Euerbachs Timo Pitter mit einem Doppelpack die Partie innerhalb von vier Minuten, ehe Pascal Benes zunächst vom Punkt und dann in der Schlussminute den Sieg für Vach eintütete. Apropos Pascal Benes: Der Torjäger wird den ASV Vach nach nur einer Saison wieder verlassen und zum derzeitigen Bezirksligisten SC Adelsdorf zurückkehren. Vor allem Zeitgründe sind für den Wechsel ausschlaggebend. So fungiert Benes bereits jetzt als Coach für das Frauenteam des SCA und will bald den B-Trainerschein machen. Beim ASV hat man Verständnis für den Schritt, bedauert ihn aber auch sehr. „Sicher trifft uns das schwer. Sowohl menschlich als auch sportlich ist er ein super Typ. Wir hätten gerne mit ihm weitergemacht, egal in welcher Liga. Aber manche Dinge muss man akzeptieren“, sagt der Teamleiter Fußball, Jürgen Walthier. Mit 29 Treffern hatte Benes in der vergangenen Spielzeit großen Anteil am Aufstieg seines Heimatvereins Adelsdorf in die Bezirksliga. Aktuell kämpft der SCA dort aber gegen den Abstieg. Der ASV Vach hat dagegen auch dank der 15 Tore von Benes gute Chancen auf den Aufstieg in die Bayernliga. Den nächsten Schritt dorthin kann Vach am Sonntag machen. alep/dw