Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV Buch
Baiersdorfer SV
15.
30.
45.
60.
75.
90.

„Wir hatten gegen den FC Coburg in keiner Phase des Spiels die nötige Qualität und deshalb auch keine nennenswerte Aktion im Angriffsdrittel“, findet der Baiersdorfer Coach Thomas Luckner recht deutliche Worte zur Leistung seiner Mannschaft im Nachholspiel von Mittwochabend. Im Auswärtsspiel gegen den TSV Buch muss sich das seiner Meinung nach dringend ändern, denn „die stehen zu Unrecht da hinten“. Die Unzulänglichkeiten seiner Mannschaft hat er klar erkannt. „Wir brauchen mehr Ballbesitz und mehr spielerische Elemente nach vorne“, sagt Luckner. Der TSV Buch ist seit vier Spielen ungeschlagen, darunter ein 7:1-Kantersieg in Sonnefeld. Noch dazu können die Nürnberger personell wieder aus dem Vollen schöpfen. Außer Lukas Hofer, der im Urlaub ist, hat Thomas Tech alle an Bord. „Wir wollen natürlich gewinnen“, zeigt er sich daher auch selbstbewusst, „aber es wird schwer“. Seinem Kollegen aus Baiersdorf zollt er dabei großen Respekt: „Es ist bemerkenswert, was Thomas Luckner trotz der zahlreichen Abgänge auf die Beine gestellt hat.“ Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Buch und Baiersdorf endete in der letzten Saison noch 2:0 für den TSV. Am Ende erreichten die Bucher bekanntlich die Aufstiegsrelegation, während der BSV die Abstiegsspiele gerade so vermeiden konnte. In dieser Spielzeit steht Baiersdorf mit drei Punkten Vorsprung auch drei Plätze über dem TSV Buch. Zumindest vor dem neunten Spieltag. Timo Weith