Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
FC Eintracht Bamberg
Baiersdorfer SV
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Baiersdorfer wollten Eintracht Bamberg überraschen und ihre lange Durststrecke ohne Sieg endlich beenden. Trainer Thomas Luckner setzte auf eine Kontertaktik auswärts beim Tabellenzweiten. Und der BSV machte das von Beginn an clever, überließ den Hausherren den Ball und wartete auf seine Gelegenheit. Mehrmals waren gute Ausgangssituationen vorhangen, die jedoch nicht zu klaren Tormöglichkeiten führten. Defensiv bot der BSV eine sehr gute Leistung, weshalb sich die Bamberger schwer taten. In der 35. Minute konterten dann aber plötzlich die Bamberger. Nach einem Ballgewinn wurde Maximilian Großmann in die Tiefe geschickt. Der Winkel wurde immer spitzer, aber der Eintracht-Torjäger beförderte die Kugel dennoch mit dem Außenrist ins lange Eck. Ein sehenswerter Treffer. Kurz vor der Pause stand Großmann erneut im Mittelpunkt. BSV-Verteidiger Philipp Eismann hatte ihn eigentlich schon im Strafraum abgedrängt als Großmann einfädelte und fiel. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, den Großmann selbst eiskalt verwandelte. Damit war das Spiel zur Pause schon entschieden. In der zweiten Hälfte versuchten die Baiersdorfer das Spiel zu übernehmen. Dadurch kamen jetzt die Bamberger zu Kontergelegenheiten, die sie aber zum Teil fahrlässig vergaben. BSV-Schlussmann Christopher Teuber konnte sich noch das ein oder andere Mal auszeichnen, nach vorne gelang den Gästen jedoch nichts mehr. Timo Weith