Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
FC Holzheim
SV Ornbau
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Nach fünf sieglosen Spielen ist Holzheim wieder in der Erfolgsspur. Mit einem verdienten 3:0-Erfolg gegen schwache Ornbauer stoppte der FCH seinen Abwärtstrend. Die Heimelf ging nach rund zehn Minuten in Führung: Vorausgegangen war ein schöner Außenristball von Orel, Fenners Hereingabe drückte der eingelaufene Topcu über die Linie. Die Partie spielte sich im Folgenden zunehmend im Mittelfeld ab, die Offensivversuche beider Teams wurden meist vor dem letzten Drittel gestoppt. Ornbaus Engelhardt verfehlte Mitte der Hälfte aus kürzester Distanz per Kopf den Ausgleich, so konnte die Heimelf nachlegen. Das 2:0 fiel ähnlich wie Treffer Nummer eins: Nach einer Balleroberung folgte der steile Ball in den Strafraum, die Hereingabe von Auner drückte diesmal Aksoy ins kurze Eck. Kurz vor der Halbzeit parierte Hilgarth stark gegen Topcu und verhinderte einen noch klareren Rückstand. Durchgang zwei sah in den Anfangsminuten einen Gast mit Ballbesitzplus, Ornbau ließ es auf den letzten Metern aber weiter an Konsequenz und Präzision vermissen und rannte sich fest. Die Heimelf hingegen bekam Räume – und nutzte selbige. Nach einer Balleroberung schickte Aksoy Auner auf die Reise, der alleine vor dem Keeper auf 3:0 erhöhte. Damit war die Sache durch: Ornbau verlor der Glauben, spielte die wenigen gelungenen Angriffe nicht ordentlich zu Ende, die Heimelf versuchte weiterhin, die löchrige Gästeabwehr mit Steilpässen zu durchschneiden, ließ eine klarere Führung aber mehrfach liegen: Die beste Gelegenheit auf das 4:0 vereitelte Hilgarth mit einer Fußabwehr gegen Aksoy. Kurz vor Schluss lenkte Holzheims Delikaya noch einen Heber von Jank an die Latte, dann war wenig später Schluss. Die drei Punkte bringen den Gastgeber in der Tabelle voran. Das Team von Trainer Vahan Yelegen liegt nun auf Rang 14. Der letzte Dreier liegt für den SV Ornbau bereits drei Spiele zurück. Nach zwölf absolvierten Begegnungen nimmt der Gast den zehnten Platz in der Tabelle ein. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der FC Holzheim den STV Deutenbach, während der SVO am selben Tag beim SV Mosbach antritt. jam