Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Ornbau
ESV Ansbach/Eyb
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Ornbau musste zwar am Ende noch gewaltig um den Heimsieg zittern, gewann aber letztlich verdient und bleibt zu Hause weiterhin ungeschlagen. Eyb kam besser ins Spiel, SVO-Torhüter Lukas Halt zeichnete sich mit einer Parade gegen David Scherb aus. In dieser Phase wurde das aktive Pressing der Ornbauer belohnt, nach Balleroberung und toller Vorarbeit von Andreas Engelhardt traf Artur Rudi. Ab diesem Zeitpunkt stellten die Gastgeber zwar die bessere Mannschaft und erarbeiteten sich in der ersten Halbzeit noch vier sehr gute Torchancen, doch entweder wurde das Tor nicht getroffen oder der gute ESV-Torhüter Bernd Eberhardt war zur Stelle. Auch die Defensive der Ornbauer stand nach den ersten Minuten sicher und verteidigte konsequent. Die zweite Hälfte knüpfte nahtlos an die erste an, doch diesmal belohnten sich die Ornbauer mit Toren. Christian Sand erzielte nach Vorarbeit von Sven Reinhardt das verdiente 2:0 (61.) und nur neun Minuten später belohnte sich der starke Rudi nach Querpass von Christian Sand mit seinem zweiten Tor. Der eingewechselte Florian Sellinger erzielte das 4:0 durch einen satten Schuss aus 25 Metern (75.). Nach dem überraschenden Anschlusstreffer der Eyber durch Dominik Boden kurz darauf gab der SVO das Spiel unnötig aus der Hand. Vier Minuten später erzielte erneut Boden aus abseitsverdächtiger Position das 4:2. Und wieder nur zwei Minuten danach traf Andre Folz zum 3:4 und machte das Derby noch einmal richtig spannend. Den Eybern fehlte aber in den letzten Minuten die Durchschlagskraft, während die Ornbauer die Führung durch Kampfeswillen über die Zeit rettete.