Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Sechs B-Klassen werden zu "flexiblen" Ligen

Drei Staffeln sind dagegen

Jetzt ist es amtlich: Kreisspielleiter Thomas Jäger bestätigt in einer Meldung über die bei den Spielgruppentagungen eingeholten Meinungen, dass in einigen B-Klassen zur kommenden Saison 17/18 das tradierte Spiel "11 gegen 11" aufgeweicht wird: Mannschaften können sich als "9er"-Team melden - die jeweiligen Gegner dürfen dann ebenso nur mit neun Mann ran.

Neun Freunde müsst ihr sein.

 / © Zink

In drei Ligen, der B-Klasse Ost, Süd und West, wurde das Modell mit flexibler Spieleranzahl abgelehnt. In allen anderen sechs B-Klassen (Mitte, Nord, NordOst/Ost2, NordWest, Süd2 und West2) wurde das Modell mit mindestens einer Stimme Mehrheit der abgegebenen Stimmen angenommen. Diese erhalten in der Ligaverwaltung den Zusatz „flex“. Die Mannschaften dieser Staffeln können noch bis zum 30.07.2017 23:59 Uhr ihre Mannschaften als 9er Mannschaft über das Zimbra Postfach melden. Ein zweites Meldefenster gibt es dann in der Winterpause. Für diese B-Klassen ist eine Wintertagung im Januar geplant.

Außerdem gibt es weitere Entscheidungen: Die Anwendung des § 14 der Spielordnung wurde in allen Staffeln mit mindestens einer 2/3 Mehrheit abgelehnt. Somit kann aufgrund der Spielansetzungen der DFL kein Spiel in diesen Staffeln ohne Zustimmung des Gegners verlegt werden.

In 16 von 21 Staffeln möchte die Mehrheit der Vereine den letzten Spieltag der Herrenmannschaften am Samstag spielen. Da es hier aufgrund der Platzbelegung (Samstags spielen die A-, C- und D-Junioren) zu Überschneidungen kommt und auch die Schiedsrichter nicht ausreichen, um Herren und Junioren gleichzeitig zu besetzen, wird das frühestens in der Saison 2018/2019 möglich sein.

Mehr zum Thema