Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Der TSV Meckenhausen II elfert sich in die A-Klasse

A-Klasse-Relegation Runde 2

Die zweiten Garnitur des TSV Meckenhausen hätte es fast der ersten gleichgemacht und den Aufstieg auf den letzten Drücker versemmelt. Nach einer überlegen geführten Partie gegen die SpVgg Wettelsheim II, kassierte die TSV-Reserve in der Nachspielzeit noch den 1:1-Ausgleich, hatte dann aber im Elfmeterschießen das Glück auf ihrer Seite und steigt damit in die A-Klasse auf.

Der TSV Meckenhausen II (gelb) hatte im Elfmeterschießen das Glück auf seiner Seite.

 / © Tobias Tschapka

Die Wettelsheimer hielten eigentlich nur in der Startphase mit. Die spielerisch überlegenen Meckenhausener übernahmen die Kontrolle. Abgesehen von einigen Eckstößen sprang dabei nichts heraus. Fünf Minuten vor der Pause hatte der TSV die Abwehr des Gegners ausmanövriert. Benny Fleischmann schickte den Ball in die Mitte, Jonas Hofbeck brauchte nur noch einschieben zum 1:0. Die Chance zum 2:0 noch vor dem Seitenwechsel verpasste Martin Hudack, der mit einem Kopfball an Torwart Strauß scheiterte. ,Der eingewechselte Stefan Kerl, der ordentlich für Wirbel sorgte, zielte nach dem Seitenwechsel noch genauer. Nach gut einer Stunde setzte er nach Querpass von Christian Glaser den Ball an den Pfosten. Sein nächster Versuch ging um Millimeter vorbei (67.). Das war noch Pech, aber sechs Minuten später versiebte Benjamin Fleischmann eine Hundertprozentige. Beim nächsten Versuch machte es Fleischmann Stefan Kerl gleich. Er setzte den Ball knapp links vorbei. Das sollte sich rächen. In der ersten Minute der Nachspielzeit klatsche ein Freistoß an den Pfosten. Bastian Baumann staubte zum 1:1 ab. In der Verlängerung ging die Sonne unter, im Elfmeterschießen die SpVgg. TSV-Keeper Moritz Wegner parierte die Versuche drei und fünf und machte sein Team damit zum Aufsteiger.

Mehr zum Thema