Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Unterferrieden angelt sich "Wunschkandidat" Kirbach

Kreisklasse Ost

Der SV Unterferrieden hat für Sommer einen neuen Trainer verpflichtet, der sozusagen zurück zu seinen Wurzeln geht. Die Einigung mit Martin Kirbach stellt einen weiteren Mosaikstein im Gesamtkonzept dar.

Aus dem "fernen" Vach zurück im Kreis Neumarkt/Jura: Martin Kirbach (Mitte), der kommende Saison Spielertrainer beim SV Unterferrieden wird.

 / © SVU

Trotz der überaus erfolgreichen Phase mit nunmehr vier Siegen in Folge nach der Winterpause war bereits klar, dass der aktuelle Coach Thomas Haas nur eine Interimslösung bis zum Saisonende sein wird. Bereits nach der Trennung von Holger Gisske hatte man in Unterferrieden mit den Sondierungsgesprächen mit möglichen Kandidaten begonnen. Die Wahl fiel nun auf Martin Kirbach, der momentan noch in Diensten des Bayernligisten ASV Vach steht. Er wird ab der kommenden Saison als Spielertrainer die Geschicke der Blau-Weißen lenken. Ein komplett Unbekannter ist der 30-jährige Kirbach in Unterferrieden nicht, dennoch liegt seine Zeit in der F- und E-Jugend des SVU nun doch schon ein paar Jährchen zurück. Die Karriere von Kirbach verlief weitestgehend im Kreis Neumarkt/Jura: Weitere Stationen waren hier die DJK Schwabach, der 1. SC Feucht, der ASV Neumarkt, der SC 04 Schwabach sowie der TSV Kornburg. Nach dem Ausflug "in die Ferne" nach Vach kehrt der zukünftige Spielertrainer sozusagen wieder „back to the roots“.

Bei der Verpflichtung von Kirbach bleibt der SVU seiner Philosophie treu, die da lautet, ehemalige Unterferriedener zurückzuholen. Wie der aktuelle Interimstrainer Haas verrät, hat man wohl auch in der Vergangenheit schon bei Kirbach angeklopft. Aber wie sagt man doch so schön: "Gut Ding will Weile haben". Auf jeden Fall habe man mit Kirbach einen "Coup gelandet", verfügt der Mittelfeldspieler doch über Erfahrung bei höherklassigen Vereinen und zudem besitzt er auch die B-Lizenz.

Hinsichtlich der Trainerposition herrscht somit schon einmal Klarheit. Nicht klar ist allerdings zum jetzigen Zeitpunkt, in welcher Liga Kirbach die Mannschaft übernehmen wird. Nach den Nachholspielen am Karsamstag liegt der SVU aktuell schon punktgleich mit dem TSV 04 Feucht, der allerdings über das besssere Torverhältnis verfügt. Zum Thema Aufstieg hatte sich Haas ja bereits vor ein paar Tagen geäußert: "Wir schauen von Spiel zu Spiel und nehmen mit was geht".

Mehr zum Thema