Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Doppelschlag in der Schlussphase: FC/DJK kann doch noch gewinnen

Kreisliga West 13. Spieltag, Samstag

Dank zweier Treffer in der Schlussphase holt der FC/DJK Weißenburg seinen ersten Sieg seit dem zweiten Spieltag. Die rote Laterne wandert derweil zum Stadtrivalen TSV Weißenburg.

FC/DJK-Coach Alexander Rottler durfte gegen Pollenfeld jubeln. 

 / © Giurdanella

In einem kampfbetontem Kreisligaspiel konnte der FC/DJK Weißenburg seine lange Serie an Misserfolgen beenden. Mit zunehmenden Spielverlauf kamen die Hausherren immer besser in das Spiel. Aber auch Pollenfeld kam mit vielen gefährlichen Torchancen zum Zuge, sodass die Begegnung lange ausgeglichen blieb. Erst in der Schlussphase gelang es den Hausherren, den Ball im Netz zu versenken. Nach einer Ecke von Andreas Pfefferlein markierte Benedikt Auernhammer die Führung. (85.) Das Spiel lebte lange von Kampf und Spannung, in der 87. Minute entschieden dann die Hausherren das Spiel endgültig für sich. Durch eine erneut schöne Vorarbeit von Andreas Pfefferlein konnte Simon Britz souverän zum 2:0 einschieben. Danach wurde die Führung mit Mann und Maus verteidigt und über die Zeit gebracht. Lediglich Lorenz Stadler fiel noch auf, als er in der Nachspielzeit die rote Karte hinnehmen musste.

Mehr zum Thema