Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

"Hauptsache Fußball": SV Kammerstein plant die Zukunft mit Eberhardt

Kreisliga West

Nach dem Abstieg aus der Kreisliga sich der SV Kammerstein kurz geschüttelt und ist bereits jetzt wieder hungrig auf die Zukunft. Die wird Trainer Michael Eberhardt weiterhin gestalten können.

Packen weiter gemeinsam beim SV Kammerstein an: Trainer Michael Eberhardt (links) und Abteilungsleiter Thomas Spachmüller

 / © Verein

Die langanhaltende Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, dass es alles andere als selbstverständlich ist, zweimal die Woche ins Training zu fahren und am Sonntag um Punkte zu kämpfen. Vermutlich auch mit diesem Gedanken im Hinterkopf geht der SV Kammerstein die Zukunft unter dem Motto "Hauptsache Fußball" an. Der wird beim Klub aus dem Landkreis Roth zukünftig in der Kreisklasse statt in der Kreisliga gespielt.

Dafür hat Abteilungsleiter Thomas Spachmüller drei Ziele ausgegeben: Die Mannschaft soll verjüngt werden und den Zuschauern attraktiven Fußball bieten. Als drittes Ziel soll kder schon vor Corona vorhandene Zusammenhalt gefördert werden, was laut Verein nach den langen Pausen durchaus nicht immer einfach sein könnte.

Nach dem Abstieg bleibt der Kader zum größten Teil zusammen, kleinere Lücken sollen von jungen Spielern geschlossen werden. Als Trainer bleibt Michael Eberhardt an Bord, der seinen Verbleib so begründet: "Mir macht es Riesenspaß beim SV Kammerstein, ich spüre das volle Vertrauen vom Verein in meine Arbeit und auch, dass die Spieler mit mir zufrieden sind. Ich unterstütze und verfolge die Ziele des Vereins voll und ganz. Zwei schlagkräftige Teams Woche für Woche auf den Platz zu schicken und gleichzeitig den Umbruch weiter voranzubringen, dafür bin ich gerne einer vom SVK."

Mehr zum Thema

Das goldene Jahrzehnt des FC/DJK Weißenburg

Am 5. Juni 2011, also vor zehn Jahren, feierten die Weißenburger den Kreisliga-Aufstieg. Es folgte ein Höhenflug mit Totopokalsiegen und Bezirksliga-Intermezzo. Ausgerechnet jetzt steigt man ab.