Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Türk Genc zieht zurück - AK6-Absteiger steht fest

Noch bevor eine Partie der Saison 17/18 absolviert wurde, steht der einzige Direktabsteiger fest

In der vergangenen Saison sorgte der SC Türk Genc für diverse Negativschlagzeilen, jetzt ist im offiziellen Spielbetrieb Schluss: Der Nürnberger Verein zieht - nachdem er kürzlich schon seine zweite Mannschaft abgemeldet hatte - auch seine 1. Mannschaft kurz vor der Saison zurück. Damit steht auch der einzige Direktabsteiger aus der AK 6 fest.

Zuletzt wurde eine weitere Strafe für den SC Türk Genc verhängt: 40 Euro sollte der Verein für die Nichtteilnahme an der verpflichtenden Spielleitertagung zahlen - es war nur die Spitze eines Strafen-Eisbergs, bestehend aus Sportgerichts-Urteilen wegen Fehlangaben, Spielersperren und Spielabbrüchen. Im März diesen Jahres wurde eine Partie der zweiten Mannschaft nach einer Attacke auf den Schiedsrichter abgebrochen, übertroffen wurde diese Eskapade im Mai, als bei einer Beteiligung der Genc-Reserve das USK der Polizei anrückte.

Dass der Verein seinen Spielbetrieb nun einstellt, liegt nach Informationen von fussballn.de auch an finanziellen Versäumnissen gegenüber der Stadt Nürnberg. Der SC Türk Genc hätte nach Fürth ausweichen müssen - ein Umzug, der sich nun erübrigt. Damit geht es in der A-Klasse 6 für die Teams aus den hinteren Regionen in dieser Spielzeit nur mehr darum, den Relegationsplatz zu vermeiden.

Mehr zum Thema