Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Bei erfolgreichem Einspruch: Rauenzell würde in die KK1 kommen

15 statt 14 Teams Saisonstart schon am 5. August

Noch ist nicht bekannt, ob das Sportgericht dem Einspruch den SV Rauenzell stattgeben wird und dieser in der anstehenden Saison in der Kreisklasse spielen wird. Für den Fall der Fälle gab Thomas Raßbach aber bereits jetzt einige wichtige Informationen bekannt.

© Zink

Neben der SG Lenkersheim/Windsheim II legte auch der SV Rauenzell gegen die Eingruppierung in die A-Klasse Einspruch ein. Kreisspielleiter Thomas Raßbach erläuterte in einer Mail an Verein und Presse, dass durchaus die Möglichkeit bestehen würde, dass diesem Antrag nach Auffassung der Kreisspielleitung stattgegeben wird. Sollte dies der Fall sein, würde der SV Rauenzell in die Kreisklasse 1 eingruppiert werden. Statt bisher 14 Teams würden dann 15 Mannschaften an den Start gehen. Dementsprechend würde der Rahmenterminkalender für 16er-Ligen durch die Kreisligen vorgegeben werden, schreibt Raßbach. Ligabeginn wäre dann am 5. August.

Aufgrund der Kurzfristigkeit dieser möglichen Änderung, aber auch gleichzeitig im Interesse eines geregelten Spielbetriebs, könne jeder Verein einseitig die anzusetzenden Spiele vom 5. August beziehungsweise vom 11. und 12. August absagen. Nachholtermin für den ersten Spieltag (05.08.) ist zwingend der 14. September, für den zweiten Spieltag (11./12.08.) ist der 21. September vorgesehen. Verlegungen im gegenseitigem Einvernehmen dieser Spieltage werden gebührenfrei durch die Spielleitung behandelt. Letzter möglicher Tag diese Spiele auszutragen sie der 8. Oktober. Von den vorgenannten Regelungen können keinerlei Ausnahmen gestattet werden, so Thomas Raßbach, der abschließend daraufhinweist, dass in diesem Zusammenhang insbesondere § 59 Ziffer 4.1 der Spielordnung ausnahmslos angewandt werden wird.

Mehr zum Thema