Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Fischbach bringt den Primus an den Rand einer Niederlage

Kreisliga 2 23. Spieltag, Samstag

Ein echtes Heimspiel war es nicht für die Turnerschaft. Der Primus empfing Kellerkind TSV Fischbach beim SC Germania. Das Donnerstagsspiel in Poppenreuth hatte einige Verletzte zur Folge, sodass die Mesek-Elf nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Von der Ansetzung am Donnerstag war Coach Adrian Mesek sowieso wenig begeistert. Gegen couragierte Karpfen, die ebenfalls nicht in Bestbesetzung antraten, reichte es letztlich nur zu einem Remis. Nach Torchancen hatte das Kellerkind sogar leichte Vorteile.

Der starke Alexander Kolb (l.), der als Linksverteidiger agierte, und der emsige Akin Bölük schenken sich in dieser Szene nichts.

 / © Matthias Janousch

Die Turnerschaft war von Beginn an bemüht die Spielkontrolle zu übernehmen. Doch die Karpfen standen gut und setzten ihre Nadelstiche. So nutzte Reif einen Ballverlust im Aufbau zum 0:1. Er zog aus 17 Metern ab und die Kugel landete im linken Eck (12.). In der Folge hätten Nils Schellenberger (26.) und per Doppelchance Bauer und Reif (27.) erhöhen können, wenn nicht müssen. Stattdessen lief Colovic quer zum Strafraum und zog ins rechte Eck zum Ausgleich ab (32.). Demirtürk scheiterte mit einem verunglückten Lupfer (32.) und nach einer schönen Hereingabe von Bölük visierte er zu hoch (38.). Kurz vor der Halbzeit traf Schlund per Hacke, dem Tor ging aber wohl ein Foulspiel voraus (44.). Der Beginn der zweiten Hälfte gehörte der Turnerschaft, doch Meseks Kopfball ging knapp drüber (54.). Da auch Bauers Schlenzer vorbeiging (58.) und Lechner Kopfball zu hoch geriet (69.), blieb es beim leistungsgerechten Remis.

Mehr zum Thema