Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Dönmez: "Ich warte, dass sie meine Maße für eine Statue nehmen"

Kreisliga 2

Den längsten Atem über die Saison gesehen hatte der SV Hagenbüchach. Wenn man am letzten Spieltag auf dem Thron sitzt, dann ist der Aufstieg sicher auch verdient. Vieles deutete auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem SV Raitersaich und der Turnerschaft Fürth hin, doch die Truppe von Ahmet Dönmez feierte in den letzten sechs Spielen sechs Siege und zog als lachender Dritter im Schlussspurt noch an beiden Kontrahenten vorbei. Jetzt wartet der Coach, der den Verein verlässt, auf sein Abschiedsgeschenk.

Ahmet Dönmez wird Hagenbüchach verlassen und sich Vatanspor anschließen.

 / © Janousch

Was war das für ein Finale in der Kreisliga 2. Der SV Raitersaich ging als Favorit für den Aufstieg in den letzten Spieltag, verlor sein Heimspiel gegen Abstiegskandidat SC Germania allerdings mit 1:4, sodass beide Kontrahenten nun in der Relegation Überstunden machen dürfen. Hagenbüchach lag gegen die SGV 83 zwischenzeitlich mit 0:1 im Hintertreffen, drehte die Partie durch ein Tor von Henrik Pfau und einen Hattrick von Bilel Marrouki noch in einen 4:1-Heimsieg. Somit sprang der SVH in letzter Sekunde noch auf den Thron und tritt in der folgenden Spielzeit in der Bezirksliga an. Coach Ahmet Dönmez wird die Truppe dann nicht mehr anführen. Er macht Platz für Taner Koc, der von der TSG Roth kommt. Dönmez bleibt der Liga derweil erhalten und übernimmt Aufsteiger Vatanspor.

„Zum Schluss werden die Toten gezählt“, bedient sich ein gut gelaunter Ahmet Dönmez zu Beginn des Gesprächs eines Sprichworts. „Ich war mir sicher, dass Raitersaich gegen Hajduk Punkte lässt.“ Da der SVH gleichzeitig zum 5:5 des SVR gegen Hajduk gegen Falke mit 1:0 gewann, war man wieder in Schlagdistanz. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, blickt Dönmez zurück und will sich nun in Hagenbüchach verewigen lassen. „Letztendlich warte ich darauf, dass meine Maße genommen werden – für meine Statue. Ein Goldenes Buch haben sie in Hagenbüchach ja nicht“, erklärt der 37-Jährige mit einem lauten Lacher. Nach dem Überraschungscoup stieg die Meisterfeier im Mach 1 und klang auf der Erlanger Bergkirchweih aus. In dieser Woche wird noch ein Grillabend in Hagenbüchach stattfinden, ehe Dönmez zu Vatanspor weiterzieht. Und dort die nächste Erfolgsgeschichte schreibt?

Mehr zum Thema