Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Mögeldorf schenkt Falke zum Auftakt ein halbes Dutzend ein

Kreisliga 2 1. Spieltag, Freitag

Vor der Partie wurden die Trikots aller Mannschaften vorgestellt. In der Halbzeit wurde dann das neu installierte LED-Flutlicht angeworfen, das wie versprochen den kompletten Platz ausleuchtete. Ohne sich überanstrengen zu müssen, war die SpVgg Mögeldorf klar Herr im Haus und schickte die DJK Falke mit 6:2 auf den kurzen Heimweg. Dabei leistete sich die Fusionself sogar den Luxus einen Elfmeter zu verschießen. Sven Kiefer scheiterte an Falke-Keeper Marius Steger, der den Ball sicher hielt (8.).

Die SpVgg Mögeldorf (in rot) setzte im Derby gegen die DJK Falke ein erstes Ausrufezeichen.

 / © Oliver Gold / Sportfoto Zink

Zu Beginn scheiterte Schinner am Pfosten (7.). Eine Minute später fällte Gaab Wilhelm im Strafraum, den fälligen Elfmeter schoss Kiefer DJK-Keeper Steger in die Arme. In der 16. Minute ertönte erneut der Elfmeterpfiff. Renn soll von Berke gefoult worden sein. Diesmal trat Mehl an und verwandelte. Tobias Ubrig erhöhte nach 34 Minuten, als ihn die Falke-Abwehr gewähren ließ. Berke erköpfte nach Reiser-Ecke kurz vor dem Wechsel den Anschluss (43.). In Durchgang zwei rettete Berke gegen Wilhelm auf der Linie (49.), doch nach Traumpass von Christoph Ubrig erhöhte Schinner wieder (53.). Tobias Ubrig sorgte für klare Kräfteverhältnisse mit dem 4:1 (65.). Drei Minuten vor dem Ende verkürzte Falke-Joker Alp nach dem einzigen vorgetragenen Angriff der Gäste. SpVgg-Joker Grätz (89.) und erneut Mehl (90.) schraubten das Ergebnis nach Fehlern in der Falke-Abwehr noch in die Höhe.

Mehr zum Thema