Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf
TSV Burgfarrnbach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Spielvereinigung Hüttenbach musste Gutenstetten im Verfolgerduell ziehen lassen (0:3). So steht man nach zehn Spielen auf Rang sechs mit 16 Punkten: "Mit viel Glück wäre mehr drin gewesen, aber man muss ehrlich sagen, dass die Punktzahl das widerspiegelt, was wir auf dem Platz gezeigt haben", so Co-Spielertrainer Basti Leikam. Gegen Burgfarrnbach hofft Leikam auf einige Rückkehrer und freut sich auf ein Wiedersehen: "Uwe ist ein alter Kumpel. Er leistet dort gute Arbeit, aber wir wollen gewinnen um den Anschluss nicht zu verlieren." Burgfarrnbach-Coach Uwe Neunsinger zieht nach dem ersten Drittel der Saison eine erste Bilanz: "Zehn Punkte sind natürlich zu wenig, auch wenn wir es gegen Tennenlohe und gegen Gutenstetten schon richtig gut gemacht haben. Wir müssen personell immer wieder etwas verändern und bekommen somit keine Stabilität. So kommt der Tabellenstand dann auch zu Stande, das ist verdient", so der erfahrene Trainer wie immer deutlich. Bis zum Jahresende werde sich die Personaldecke nicht weiter entspannen, was dem Trainer logischerweise nicht erfreut. "Wir haben auch keine Stadt, die unsere Plätze sperren könnte." In einigen Spielen wäre dennoch mehr drin gewesen, wie beispielweise beim 0:1 gegen Weisendorf: "Weisendorf hat nicht überzeugt, aber trotzdem gewonnen. Wir geben die Spiele zu einfach her." Beim Gastspiel in Hüttenbach erwartet Neunsinger "eine physisch intensive Partie. Wir haben dort bisher immer schlecht ausgesehen. Hüttenbach liegt auch hinter ihren Erwartungen zurück, dennoch sind sie der klare Favorit."