Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
FC Wendelstein
ESV Ansbach/Eyb
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Das richtungsweisende Spiel gegen Raitersaich verlor der FC Wendelstein trotz zweimaliger Führung. Das junge Team musste Lehrgeld gegen eine erfahrene Mannschaft bezahlen und muss nun in der Partie gegen den ESV Ansbach-Eyb wieder auf seine Heimstärke bauen. Mit einem Dreier könnte der FCW den ESV in der Tabelle überholen. Wendelstein-Trainer Andreas Speer blickt auf die letzte Partie zurück: "Die Niederlage habe ich noch nicht ganz verdaut. Durch einfache Fehler haben wir uns um den verdienten Lohn gebracht. Ein Punkt wäre auf jeden Fall drin gewesen, doch durch unnötige Ballverluste haben wir uns auf die Verliererstraße gebracht." Leistungsträger Nicolas Kuttruf wird dem Team wegen eines Auslandssemesters bis Februar nächsten Jahres fehlen. Nach seiner Verletzung wird Maximilian Zeh wieder im Kader stehen. Speer freut sich auf das Duell gegen eine starke Mannschaft: "Es wird auf jeden Fall ein interessantes Spiel gegen eine Mannschaft mit zwei guten Trainertypen. Die Fehler der Vorwoche können wir uns gegen Ansbach-Eyb nicht erlauben." Auch der ESV Ansbach-Eyb ging in der Vorwoche als Verlierer gegen den TSV Greding vom Platz. Nach Treffern von Daniel und Fabian Schlupf konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden. Trainer Jörg Müller erwartet eine Leistungssteigerung von seinem Team: "Bei den jungen, spielstarken Wendelsteinern müssen wir körperlich und geistig wieder frischer und präsenter sein als gegen Greding." Danny Schuster ist aufgrund einer Knieverletzung fraglich, David Scherb und Stefan Schreiber sind noch im Urlaub. Dafür sind Andy Folz und Alexander Armbrüster wieder im Kader. Es werden auf jeden Fall zwei Mannschaften mit einer starken Offensive aufeinandertreffen und man kann eine torreiche Partie erwarten.