Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV Cadolzburg
FC Stein 1909
15.
30.
45.
60.
75.
90.

In einer höhepunktarmen, aber mit vielen Karten garnierten Partie behielt die Krimm-Elf die Punkte in „Sporch“. Das Tor des Tages fiel bereits nach 13 Minuten. Stein bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone, die Kugel landete bei Neukam, der selbst hätte abschließen können. Jedoch behielt er die Übersicht und fand den Kopf von Pires, der das Spielgerät aus etwa einem Meter über die Linie bugsierte. Lindner hätte nach 33 Minuten erhöhen können, doch er vergab aus kurzer Distanz. Ein Kopfball der Gäste wurde zur sicheren Beute für TSV-Keeper Göss (41.). In der zweiten Hälfte flachte das Niveau weiter ab. Die Eckert-Elf bekam einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen, doch Hanf rutschte weg (60.). Hanf wäre kurz vor Schluss fast noch der Lucky Punch gelungen, als er fast alleine auf das Cadolzburger Tor zulief, doch Förster klärte in höchster Not (87.).