Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
Vatanspor Nürnberg
TSV Cadolzburg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Beim kommenden Gegner des TSV Cadolzburg stimmte zuletzt der Ertrag. Aber auch der TSV selbst muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Aber: "Es wird eine sehr schwere Auswärtsaufgabe für uns", glaubt TSV-Coach Manfred Krimm. Vatanspor sei eine "gute Mannschaft mit hoher Qualität nach vorne und gutem Trainer. Wir versuchen aber unsere gute Auswärtsbilanz auszubauen", so Krimm weiter. Der TSV Cadolzburg ist in der Fremde noch ohne Niederlage. Hinter Vatanspor liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen die DJK Falke verbuchte man einen 7:1-Erfolg. "Die beiden stärksten Aufsteiger treffen am Sonntag aufeinander, man sieht, das Cadolzburg mit seiner guten Offensive die meisten Partien gegen die aktuellen unteren Teams gewinnen und somit zurecht auch im oberen Drittel stehen", lobt Vatanspor-Coach Dönmez. "Bis auf ein klares Spiel gegen Post und Poppenreuth konnten sie gegen alle anderen Teams in der Liga gut mithalten. Gegen die SG haben sie eine tolle Moral gezeigt und sich noch einen Punkt erkämpft nach hohem Rückstand. Das zeigt, dass die Mannschaft 90 Minuten kämpft und nicht aufgibt. Für mich persönlich ist es ein sehr schweres und extrem wichtiges Spiel, wollen wir doch unsere Siegesserie und auch die Heimserie ausbauen", so Dönmez weiter. Zuhause ist seine Elf noch ungeschlagen. "Wenn wir die Hinnunde mit 37 Punkten abschließen können, wäre dies natürlich super als Aufsteiger. Noch in diesem Jahr würden dann noch Sechs-Punkte-Spiele gegen Post, Mögeldorf und Baki auf uns warten, und man müsste dann sehen, mit welchem Polster man in die Winterzeit geht." Somit sei dann auch der Ist-Zustand zu bewerten, neue Zwischenziele fur die Rückrunde könnten festgelegt werden. "Doch jetzt gilt es erstmal, den nächsten Dreier einzufahren. Wenn wir das abrufen, was wir können, sind wir in der Lage, jede Mannschaft zu bezwingen."