Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
DJK Eibach
Vatanspor Nürnberg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Keine leichte Aufgabe wartet auf die DJK Eibach zum Start. "Nach der Corona-Pause empfangen wir gleich den Tabellenzweiten Vatanspor. Das Team von Ahmet Dönmez hat sich nochmals richtig gut verstärkt und wird zu Beginn ein schwer zu bespielender Gegner sein. In der Hinrunde konnten wir eine 2:0-Führung leider nicht über die Zeit retten und mussten das Spiel noch mit 2:3 hergeben", so Eibachs Trainer Christian Hüttl, der sich etwas mehr Elan in den vergangenen Wochen gewünscht hätte. "Die Vorbereitung in den letzten Wochen lief sehr durchwachsen, in den Testspielen mussten wir vermehrt mit Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen, und die Trainingsbeteiligung war auch nicht besonders hoch. Hinzu kam das Verletzungspech bei einigen Spielern, wie Basti Haas, Manu Martini und Daniel Nietzer. Trotzdem werden wir versuchen, am kommenden Sonntag eine gute Leistung auf den Platz zu bringen und dem Gegner entsprechend Paroli zu bieten." Der Gegner hat es wahrlich in sich, schließlich will Vatan weiter im Aufstiegsrennen mitmischen. "Endlich geht es wieder los, nach einigen Wochen mit Testspielen und so langer Pause wird es ganz wichtig sein Spannung reinzubekommen in die wieder startende Runde. Die Vorbereitung verlief schwierig, wir hatten gegenüber Vereinen, die einen eigenen Platz haben, das Nachsehen. Wir konnten erst vor ein paar Wochen auf die Plätze, da die Anlagen seitens der Stadt gesperrt waren. Auch Testspiele mussten wir komplett auswärts planen und können immer noch nicht die Kabinen nutzen. Jetzt, wo es vermeintlich mehr regnen und auch kälter sein wird, bin ich gespannt, ab wann die Stadt uns den Zugang zu den Räumlichkeiten gewähren wird", gibt Coach Ahmet Dönmez einen Einblick in die Schwierigkeiten, die er auszumerzen versucht. "Denke, die Vorbereitung war so, wie sie jetzt gelaufen ist, auch für uns komplett Neuland. Ich bin stolz auf die Jungs, mit was für einem Ehrgeiz und einer Freude gearbeitet wurde. Die Urlaubszeit ist auch vorbei, und wir haben seit zwei Wochen den gesamten Kader an Bord. Wir werden eines der schwersten Auswärtsspiele bestreiten müssen, Eibach ist eine sehr unangenehme Mannschaft, die seit Jahren es immer geschafft hat, den Klassenerhalt für sich zu entscheiden. Wir werden über unsere Möglichkeiten gehen müssen, um hier ein positives Ergebnis erzwingen zu können." Drei angeschlagene Spieler geben den anderen die Möglichkeit sich zu beweisen. "Ich hoffe auf eine gute Leistung meiner Mannschaft und auf ein faires verletzungsfreies Spiel."