Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SC Germania
FC Serbia
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der SC Germania nutzte den Ausrutscher von Tabellenführer SSV Elektra Hellas und rückte den Hellenen dank eines 3:1-Heimsieges über den FC Serbia bis auf einen Punkt auf die Pelle. Zudem gelang der Dinc-Elf die Revanche für die Hinspielniederlage. Die Zuschauer sahen eine Partie auf Augenhöhe, in der die Gäste die erste Torchance direkt zur Führung nutzten. A. Janjic wurde in leicht abseitsverdächtiger Position bedient, blieb cool und traf zur Gäste-Führung (31.). Germania kam wesentlich stärker aus der Halbzeit und die Partie wurde nun hitziger. In der 68. Minute war es dann Schindzielorz, der nach Bantak-Flanke den Ausgleich erzielte. Nur wenige Minuten später sorgte Dimitrov per Kopf für die SCG-Führung (74.) und Vidovic (80.) musste vorzeitig zum Duschen. Kurz vor dem Ende war es dann Joker Simsek (86.), der aus abseitsverdächtiger Position auf 3:1 stellte und somit für die Entscheidung sorgte.