Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
FSV Bad Windsheim
TSV Flachslanden
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Trotz zweimaliger Führung verspielte der FSV in der Schlussphase noch den Sieg. Hoffnungsvoll startete für die Badstädter die Partie. Innenverteidiger Patrick Leibner passte in den Lauf von Stürmer Andreas Krahmer, der frei vor dem Torwart einschob. Die Führung des FSV hielt aber, wie so oft in dieser Saison, nicht besonders lange. Flachslandens Maximilian Horvath hatte am Strafraumeck zu viel Platz – 1:1. Im weiteren Verlauf agierte die Heimelf offensiv und suchte den direkten Weg Richtung TSV-Tor. Zwei Mal Krahmer sowie einmal Dirk Müller hatten Chancen für das zweite FSV-Tor. Die Gäste schossen einmal an die Latte. Die an Höhepunkten armen zweiten 45 Minuten nahmen erst gegen Ende etwas Fahrt auf. Erst sah es so aus, als ob Krahmer mit dem 2:1 die Partie entscheiden würde. Doch kurz darauf landete ein Klärungsversuch von Andre Allraun im Winkel des eigenen FSV-Gehäuses (80.). Als in der 86. Minute TSV-Mittelfeldspieler Mattias Herbst ungestört aus 20 Metern Maß nahm und zum 3:2 traf, waren die FSV-Akteure wieder bedient.