Aus für Großveranstaltungen: Das alles können Sie zuhause machen

11.3.2020, 13:35 Uhr
1 / 15
Die Steuererklärung machen

Es ist zeitaufwendig, es erfordert das Suchen vieler Unterlagen und nicht selten müssen sich die Arbeitnehmer vorher noch einmal gründlich informieren, was sie nun ankreuzen müssen: Die Zeit zuhause lässt sich sehr gut für das Ausfüllen der Steuererklärung nutzen. © pixabay

Netflix Streaming
2 / 15
Eine neue Serie beginnen

Die Streamingdienste versorgen Film- und Fernsehjunkies immer wieder mit neuem Stoff für die heimischen Bildschirme. In unserer Übersicht finden Sie die aktuellen Angebote sowie die Tipps der Redaktion. © Netflix

3 / 15
Mit Verwandten telefonieren

Die zusätzliche Zeit könnte man zum Beispiel für einen Anruf bei Verwandten oder Freunden nutzen. In Zeiten von WhatsApp und Sozialen Medien tut es trotzdem gut, immer mal wieder die Stimmen der Lieben zu hören. © pixabay

4 / 15
Alte CDs ausgraben

In vielen Haushalten tummeln sich inzwischen alte CDs. Wer noch einen passenden Player zuhause hat, könnte die Gelegenheit nutzen und einmal wieder tief in seine musikalischen Jugendsünden eintauchen. Wer weiß, vielleicht setzt sich dabei ja der ein oder andere Ohrwurm fest? © pixabay

Leergut
5 / 15
Leergut wegbringen

Im Haus stapeln sich die Glas- und Plastikflaschen. Es rentiert sich, sie zusammenzusuchen und beim nächsten Einkauf zur Leergutannahmestelle zu bringen. Ein paar Groschen fallen dabei immer ab. Und wenn man schon unterwegs ist, kann auch direkt das Glas entsorgt werden. © pixabay

6 / 15
Fondue machen

Egal ob mit Käse, mit Öl oder Schokolade: Ein Fondue bedarf ein wenig Vorbereitungszeit. Deshalb bietet sich die zusätzlich gewonnene Zeit gut dazu an, ein wenig zuhause zu schnippeln und zu schmelzen. Das Gute daran ist, dass jeder sein Fondue ganz an seine Ernährung anpassen kann. © pixabay

7 / 15
Fotobuch basteln

Ob es die Bilder vom letzten Urlaub sind, von einem Ausflug mit der Familie oder einfach nur tolle Alltags-Schnappschüsse: In einem Fotobuch oder an einer Fotowand machen sie sich besonders schön. Die Bilder lassen sich in den Drogerien schnell ausdrucken und schon kann zuhause losgebastelt werden. © pixabay

8 / 15
Frühjahrsputz abhalten

Die Fenster sind dreckig, die Regale staubig und der Teppich hat auch schon bessere Tage gesehen: Der Frühlingsbeginn war bereits und auch die Temperaturen sind ein wenig milder geworden. Dem Frühjahrsputz steht also nichts mehr im Wege! © pixabay

9 / 15
Eine Fremdsprache lernen

In der Schule gab es die Sprache nicht zur Auswahl, ein Kurs kostet zu viel und fürs Lernen hatten Sie keine Zeit - sollten Sie schon immer den Wunsch gehabt haben, eine neue Fremdsprache zu lernen, haben Sie jetzt vielleicht die Gelegenheit. © pixabay

10 / 15
Yoga oder anderer Sport zuhause

Für Yoga beispielsweise brauchen Sie eine passende Matte und eine Anleitung für die Übungen, beispielsweise aus dem Internet. Auch viele andere Sportarten lassen sich ganz einfach von zuhause aus betreiben - Fitness-Übungen, Gewichtheben, Schach Spielen oder auch draußen eine Runde mit dem Fahrrad oder den Inlinern drehen. © pixabay

11 / 15
Ein Buch lesen

Das Handy einfach mal ausschalten und sich mit der Lektüre und einer Tasse Tee auf die Couch verziehen: Das hilft nicht nur dabei, ein wenig abzuschalten, sondern ist auch sehr unterhaltsam. Je nach Vorliebe können Sie dabei tief in eine fantasievolle Welt eintauchen oder zusammen mit ihrem Lieblingsdetektiv nach dem Motiv des Täters suchen. © pixabay

12 / 15
Ein neues Rezept ausprobieren

Das Internet ist voll von neuen und interessanten Rezepten. Oftmals fehlt die Zeit zum Kochen oder die Erschöpfung nach der Arbeit verhindert einen Griff zur Pfanne und zum Küchenmesser. Sie könnten die Zeit nun nutzen, um neue Rezepte auszuprobieren. © pixabay

13 / 15
Tagebuch schreiben

Das erlebte in schriftlicher Form wiedergeben: Es vertreibt die Zeit, hilft, Erinnerungen aufzuarbeiten und ist oftmals ganz amüsant, wenn es Jahre später wieder ausgegraben und nachgelesen wird. © pixabay

14 / 15
Alternativ zum Tagebuch: Briefe schreiben

Das ist eine sehr aus der Mode gekommene Form der Kontaktaufnahme. Handschriftlich verfasste Zeilen zeugen aber von Mühe und Aufmerksam - und machen demnach oft viel mehr Freude als eine digitale Nachricht. © pixabay

Hans Böller und Michael Fischer
15 / 15
Podcasts und Hörbücher hören

Einfach die Kopfhörer aufsetzen, entspannt zurücklehnen und dann am Lautstärkeregler drehen: Das Podcast-Angebot ist inzwischen riesig. Auch der Verlag Nürnberger Presse bietet so allerhand auf die Ohren. Und wer mehr auf Prosa steht, kann immer noch auf ein Hörbuch zurückgreifen. © Lisa Susu Hahn