14°

Sonntag, 15.09.2019

|

Bronzemedaille für Martin Schuster

Der Weißenburger Triathlet wurde Dritter bei der Deutschen Meisterschaft (M35) in Beilngries. - 21.08.2019 07:08 Uhr

Fuhr erneut aufs „Stockerl“ bei der Deutschen Meisterschaft: Triathlet Martin Schuster, hier in der Raddisziplin, holte sich Rang drei auf der olympischen Distanz. © Foto: Privat


Seine Zeit betrug 2:06:38 Stunden (Splits: 21:58 Minuten Schwimmen, 1:03 Stunden Radfahren und 38:39 Minuten Laufen) und bescherte ihm zudem Rang 32 im Männer-Gesamtklassement. "Besonders stolz macht mich, dass ich auf der Langdistanz 2014, auf der Mitteldistanz 2018 und jetzt auf der olympischen Distanz immer bei Deutschen Meisterschaften auf dem Stockerl war", sagte Martin Schuster nach dem Rennen.

In Beilngries lief es für ihn nach eigenem Bekunden zwar "nicht rund, aber ein Podestplatz ist immer gut". Nach einer langen Saison mit Challenge über die Langdistanz in Roth sowie dem Mitteldistanz-Wettbewerb in Erlangen war der Weißenburger "schon sehr platt" – freute sich aber umso mehr, dass es zu Rang drei und der Bronzemedaille bei der "Deutschen" gereicht hat. 

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de