„Circus Krone“ kommt nach Gunzenhausen

26.2.2016, 08:01 Uhr
Ein Höhepunkt für die Region: Die Verantwortlichen der Raiffeisenbank, der Stadt und des „Circus Krone“ freuen sich über die gelungene Kooperation.

© Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen Ein Höhepunkt für die Region: Die Verantwortlichen der Raiffeisenbank, der Stadt und des „Circus Krone“ freuen sich über die gelungene Kooperation.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz sowie Wilfried Wiedemann, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen, zeigten sich äußerst erfreut und betonten, hier sei eine regelrechte Sensation gelungen. Gemeinsam waren die Stadt und das Kreditinstitut mit der Geschäftsführung des Unternehmens in Gesprächen, um diese einmalige Gelegenheit für den Landkreis zu nutzen. Am 6. Oktober hat die Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen zudem exklusiv für ihre Mitglieder und Kunden die dreistündige Premierenveranstaltung gebucht und wird damit einen besonderen Mehrwert bieten. Ab sofort sind die Eintrittskarten für die Vorstellung (Beginn um 15.30 Uhr) in allen Geschäftsstellen der Landkreisbank in limitierter Auflage und zum Vorzugspreis erhältlich. Der Vorverkauf für weitere Vorstellungen wird vom Veranstalter direkt betrieben (www.circus-krone.de).

Aufwendige Schau

„Circus Krone“, der in München das einzige feste Zirkusgebäude Deutschlands besitzt, zeigt seine neue Produktion, die im vergangenen Jahr auf der Münchner Theresienwiese ihre Weltpremiere feierte. 54 Artisten, Tierlehrer und Clowns aus zwölf Nationen und fünf Kontinenten wirken in dieser Schau der Superlative mit. Allein für Kostüme, Licht und Musik wurden mehr als 500 000 Euro investiert. Unter dem Motto „Eine unvergessliche Reise um die Welt“ offeriert der „Circus Krone“ eine Mischung aus klassischer Zirkuskunst und moderner Show. Eine Melange aus Optik und Akustik, imposanter Leistung und opulenter Ausstattung, aus packenden Szenen und besinnlichen Momenten.

„Engagiert wurden die Besten der Besten aus der internationalen Zirkuswelt“, ist sich Georg Klötzing, Geschäftsführer von „Circus Krone“, sicher. Dazu gehören bekannte Weltstars, großartige Akrobaten und Tänzer ebenso wie prachtvolle Tiere und liebenswerte Clowns. Von traditionell über poetisch bis modern erlebt der Zirkusfreund alles, was er in der Manege zu sehen wünscht: Zirkustradition und Zirkusvision in einem. Dies bestätigen nicht zuletzt drei Goldene Clowns, acht Silberne und zwei Bronzene Clowns in Monte Carlo, dem Oscar der Zirkuswelt. Ebenso stammen zwölf Preisträger des internationalen Zirkusfestivals aus den Reihen Krones. Hierzu zählt beispielsweise Martin Lacey jr. mit der größten Raubtiernummer der Welt, eine fliegende Harley Davidson und Starclown Fumagalli.

Fast 4000 Sitzplätze

Gespielt wird im größten reisenden Zirkuszelt der Gegenwart mit fast 4000 Sitzplätzen. In Gunzenhausen wird das gesamte Areal für kurze Zeit auf dem Schießwasen zu finden sein. Deutlich weniger Sturmstangen, eine hochmoderne Licht-und Soundanlage und eine neue, verbesserte Sitzanordnung sorgen für ungehinderten Panoramablick und viel Komfort für die Gäste.

Neben den zahlreichen Attraktionen wird es in Gunzenhausen zur Premierenvorstellung der Raiffeisenbank noch ein weiteres Highlight geben.

Die Landkreisbank lädt alle Kinder ein, sich mit ihrer Klasse, einer Mannschaft oder Gruppe und einer eigenen kleinen Showeinlage für einen Gastauftritt zu bewerben. Weitere Informationen unter www.rb-wug.de.

Keine Kommentare