-4°

Donnerstag, 15.04.2021

|

Ein Treuchtlinger wechselt von Eichstätt nach Ehekirchen

Michael Panknin bildet ab Sommer mit Simon Spröttle das neue Spielertrainer-Duo beim Landesligisten - 08.04.2021 17:08 Uhr

Von der Trainerbank wieder verstärkt auf den Platz: Michael Panknin wird zusammen mit Simon Schröttle neuer Spielertrainer beim Landesligisten FC Ehekirchen.

07.04.2021 © Foto: Norbert Dengler


Die Antwort ist einfach: Wie bereits vor über einem Jahr vereinbart, werden Michael Panknin und Simon Schröttle die Mannschaft des Landesligisten FC Ehekirchen in der Spielzeit 2021/2022 als gleichberechtigtes Spielertrainer-Duo anführen.

Ob die derzeit unterbrochene und auf zwei Jahre gestreckte Spielzeit 2019/2021 angesichts der Inzidenzzahlen noch einmal angepfiffen wird, ist derzeit mehr als fraglich. Der in Treuchtlingen lebende und dort auch als Lehrer an der Senefelder-Schule tätige Panknin hätte nichts dagegen, auch wenn man angesichts des engen Zeitfensters nicht mehr alle Partien über die Bühne bringen und er auch einen Abbruch akzeptieren würde. "Es wäre für alle Beteiligten schon eine coole Sache, wenn sich vor allem die Spieler, die im Sommer dann den Verein verlassen, mit einem aktiven Einsatz verabschieden könnten", sagt er.

Nochmals im VfB-Dress?

Der 31-Jährige hofft selbst noch mal auf einen Einsatz im Dress des Fußball-Regionalligisten VfB Eichstätt, für den er als spielender Co-Trainer aktiv ist. Vor einigen Tagen, als es die staatlichen Vorgaben noch zuließen, traf sich Panknin nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder mit seinen Mitspielern und man führte unter Beachtung der Hygieneregeln ein kontaktloses Training durch. "Weitere Aufgaben wie Dauerläufe oder dergleichen haben wir den Spielern jetzt aber nicht an die Hand gegeben. Denn wenn man kein Ziel vor Augen hat, dann geht die Motivation irgendwann flöten."

Viel wichtiger ist es seiner Meinung nach, dass die neue Saison 2021/2022 nach einer ausreichenden Vorbereitungszeit ordnungsgemäß gestartet und auch ohne weitere Unterbrechungen durchgezogen werden kann. Der FC Ehekirchen (der Ort liegt in Oberbayern, Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) würde dann in sein zweites Landesliga-Jahr gehen. Bis dahin sieht Panknin den weiteren Beschlüssen zwecks einer möglichen Saisonfortsetzung oder aber auch einem Abbruch ganz entspannt entgegen, "weil wir es eh nicht in der Hand haben".

dno

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de