24°

Samstag, 08.08.2020

|

zum Thema

"Abel & Henri" servieren Menü im "Mainheim"

Künftig sind der Koch und der Gastronomieleiter in der "Brasserie Nitz" zu finden - 02.07.2020 10:46 Uhr

Abel Gebredingl (links) und Henri Diagne arbeiten künftig in der "Barsserie Nitz" im Augustinerhof. Im Juli kredenzen sie ein Menü im "Café Mainheim".

© privat


Wer die beiden Herren schon einmal kennen lernen möchte, dem sei ihr "Pop up Dinner" im "Café Mainheim", Bauerngasse 18, in Gostenhof ans Herz gelegt.

"Henri & Abel" verführen bis zu 25 Gäste am Freitag, 3. Juli, erstmalig mit einem leichten, frischen Sechs-Gang-Menü, weitere Termine folgen dann im Juli immer donnerstags und freitags ab 18 Uhr. Henri Diagne, ein gebürtiger Nürnberger, hat die vergangenen Jahre in (Sterne)Küchen, wie dem "L'Impertinent" von Fabian Feldmann in Biarritz, gekocht, war im "Wonka" und bei Till-Jonas Heinz im "Essbrand" am Herd gestanden und ist nun in die alte Heimat zurückgekehrt. In der "Brasserie Nitz" im Augustinerhof soll  ab Herbst die französische Bistro-Küche im Fokus stehen.

Im "Café Mainheim" in GoHo wird der 28-Jährige beispielsweise eine Lachsforelle an Kohlrabi-Salat in Buttermilch-Holunder-Soße zubereiten oder ein grünes Gerstenrisotto mit Erbsen, das "wie eine Kräuterwiese" auf den Teller kommt. Im Hauptgang trifft Rinderbacke auf geschmorten Chicorée und Kartoffel. Das Gemüse liefert die "HeyHey Bar", die ja derzeit für die Nachtschwärmer noch geschlossen haben muss und einen Gemüsestand eröffnet hat. Das Dessert will Mascarponecreme mit verschiedenen Beeren und Blutsauerampfer vereinen.


Premiere in Bayern: "Cafe Extrablatt" eröffnet in Nürnberg


Das Menü kostet pro Person 85 Euro, ein Aperitif ist inklusive. Da Abel ausgebildeter Weinsommelier ist, sollte man die Weinbegleitung dazu buchen, die Weine gibt es aber auch Glasweise. Reservierung unter (01 71) 1 23 70 32.

Mehr Informationen in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken