Mittwoch, 20.11.2019

|

zum Thema

Bäcker Walzel wagt einen Neuanfang

Marketingexpertin übernimmt zum 1. April die Geschäfte des Traditionsbetriebs - 30.03.2016 07:30 Uhr

Das Aus verhindert: Tanja Löb übernimmt zum 1. April die Geschäfte im Backhaus in der Pirckheimerstraße 98. Bäckermeister Uwe Walzel wird sich nun auf sein Handwerk konzentrieren - seinen beliebten "Neandertaler"-Brotlaib gibt es weiter. © Eduard Weigert


Die Richtung war für Bäckermeister Uwe Walzel (56) schon länger klar: "Zurück zu den Wurzeln" lautete seine Direktive, als er nach 23 Jahren kurz vor Weihnachten 2015 seine Filiale in Wöhrd zugesperrt hatte. "Schweren Herzens", wie er damals betonte, entschloss er sich zu diesem Schritt. Die Umsatzentwicklung war eindeutig rückläufig, weshalb sich die letzte von früher schon mal sieben Zweigstellen nicht mehr rentierte.

Familienbetrieb am Ende

Schon damals rang der Chef des Backhauses Walzel mit der Frage, ob er die seit 1958 bestehende Backstube in der Pirckheimerstraße 98, die er seit Januar 1987 führte, weiter betreiben soll. Da sich seine Söhne beruflich anderweitig orientiert haben, war das Ende des Familienbetriebs schon länger absehbar. Walzel stand nun vor der Entscheidung, ob er sich den Überlebenskampf eines von Backfilialen eingekreisten Solisten weiter antun sollte.

Durch private Kontakte wusste Tanja Löb (42) von diesen Überlegungen. Die gelernte Europasekretärin und Werbefachwirtin wohnt um die Ecke und schätzt Walzels Backwaren seit Jahren - vom legendären "Neandertaler"-Bauernbrotlaib über das Laugengebäck und die Baguettebrötchen bis zum ausgezeichneten Käsekuchen. Zuletzt war Löb beruflich als Marketingexpertin tätig. Zugleich hat sie ihren persönlichen Traum von der Selbstständigkeit gehegt.

Nach Erfahrungen in der Gastronomie habe sie viele Daten für ein eigenes Geschäft im Bereich "Kochen, Essen und leibliches Wohl" gesammelt. Vor rund drei Monaten sei die Idee für die Kooperation mit Walzel konkret geworden. Auf der Basis der bisherigen Backwaren hat sie ein neues Konzept erstellt. "Es war ein günstiger Zeitpunkt", so Löb, die am 1. April die Geschäftsführung übernehmen wird.

Uwe Walzel wird künftig nur noch in der Backstube stehen - und das tun, was ihm am besten gefällt: das Backen. Nach zwei Tagen Pause mit kleineren Umgestaltungen wird das Backhaus am Sonntag, 3. April, wieder geöffnet sein. Löb verspricht weitere Veränderungen, die "Schritt für Schritt erfolgen werden". Die drei bisherigen Stammverkäuferinnen will sie übernehmen und das Sortiment gezielt erweitern. Zum Zuge sollen auch Produkte von anderen Traditionsbäckereien in der Nordstadt kommen. Ganz wichtig ist Löb ein hochwertiges Kaffeeangebot und eine breite Palette an Snacks, die über belegte Brötchen hinausgeht. Auch den Außenbereich will sie in den warmen Monaten gezielt nutzen, um das Backhaus Walzel zu einer ersten Anlaufstelle in Nürnbergs Norden zu machen.

Mehr Informaitonen über die Bäckerei Walzel in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Jo Seuss

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken