Obst und Gemüse, frisch und reif aus der Region

Der Saisonkalender für Januar

Andrea Munkert, Redaktion
Andrea Munkert

E-Mail zur Autorenseite

1.1.2022, 08:00 Uhr
Äpfel sind die Stars des Monats Januar.

Äpfel sind die Stars des Monats Januar. © pixabay

Im Januar herrscht vermeintlich Ebbe auf den heimischen Feldern. Vieles, was derzeit aus der Region zu kriegen ist, ist Lagerware. Wie schon in den Vormonaten sprießen vor allem Kohlsorten auf den Äckern.

Aus dem Freiland

Im Januar ist die Auswahl an Obst- und Gemüsesorten aus dem regionalen Freilandanbau auf dem Tiefststand. Nur Porree/Lauch, Grün- und Rosenkohl sind in diesem Wintermonat direkt vom Feld erhältlich.

Geschützter Anbau und (un)beheiztes Gewächshaus

Nur noch Feldsalat und Rucola. Auch aus dem beheizten Gewächshaus ist aktuell nichts zu haben.

Als Lagerware

Im Januar haben viele Gemüsesorten Saison, die in den Lagern mehrere Wochen nachgereift sind und jetzt verzehrt werden können.

Äpfel sind wahre Nährstoffbomben - sie strotzen zum Beispiel vor Vitamin C.

Äpfel sind wahre Nährstoffbomben - sie strotzen zum Beispiel vor Vitamin C. © pixabay

Obst:

  • Äpfel
  • Birnen

Gemüse:

  • Chicorée
  • Chinakohl
  • Kartoffeln
  • Kürbis
  • Knollensellerie
  • Möhren
  • Pastinaken; Wurzelpetersilie
  • Porree (Lauch)
  • Rettich
  • Rosenkohl
  • Rote Bete
  • Rotkohl
  • Schwarzwurzel
  • Spitzkohl
  • Steckrüben
  • Weißkohl
  • Wirsing
  • Zwiebeln

Star des Monats: Der Apfel

Äpfel enthalten Folsäure und Vitamin C – der Gehalt ist dabei abhängig von der Sorte. Äpfel enthalten außerdem viele Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Magnesium oder Kalzium sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Die Pektine des Apfels und Cellulose sind Ballaststoffe und sorgen damit für eine gute Sättigung und Verdauung.

Mehr Informationen in unserer Rubrik Essen und Trinken!

2 Kommentare